Wie "Diagnose-Funk" (Jörn Gutbier) Mobbing anwendet (Allgemein)

KlaKla, Mittwoch, 15.05.2013, 18:55 (vor 2403 Tagen) @ H. Lamarr
bearbeitet von KlaKla, Mittwoch, 15.05.2013, 20:05

Diagnose-Funk demonstriert anschaulich wie Mobbing in der Szene seine praktische Anwendung findet. Diagnose-Funk in Person Jörn Gutbier, Peter Hensinger, Jürgen Groschupp und Klaus Böckner, machen aus einer berechtigten Beschwerde von Prof. A. Lerchl eine schwere Verleumdung, indem sie an prägnanter Stelle ein Wort weglassen.

Erst mal wichtig machen.

Diagnose-Funk e.V. hat in diversen Dokumenten die Politik der deutschen Strahlenschutzkommission und die sogenannte „Risikokommunikation“ analysiert und kritisiert. Darauf reagiert nun Prof. Alexander Lerchl, Dekan der Jacobs-Universität-Bremen und ehemaliges Mitglied der Strahlenschutzkommission, mit dem Versuch, Diagnose-Funk e.V. und insbesondere den Vorsitzenden unglaubwürdig zu machen. ...

Im PDF von Diagnose-Funk steht folgendes

Diagnose-Funk schreibt: Herr Professor Dr. Alexander Lerchl, Dekander Jacobs Universität Bremen, stellt die unhaltbare Behauptung auf, Diagnose-Funk e.V. hätte Schnüffelmails versandt.

Lerchl schreibt: Abgesehen vom polemischen Inhalt der Schreiben, zu dem ich mich hier nicht äußern möchte, ist es meines Erachtens ein Novum, dass ein gewählter Vertreter einer politischen Partei, wenn auch in anderer
Funktion, eine Schnüffel-Email verschickt, mit der es möglich ist, den Empfänger in verschiedenster Weise auszuspionieren, was die empfangene und ggf. weitergeleitete Nachricht angeht.

(Hervorhebung des Wort "möglich" von mir)

Lerchl hat seine Mail am 22.04.2013 hier ins Forum eingestellt weil der Grüne Stadtrat Jörn Gutbier aus Herrenberg droht, die angebliche Verleumdung von Lerchl zu veröffentlichen. Gutbier kündigt an, das er sein Opfer (Prof. A. Lerchl) zum Täter macht wenn er nicht wie gewünscht spurt.

Diagnose-Funk spekuliert darauf, dass der Leser das Wörtchen "möglich" ausblendet und Diagnose-Funk als glaubwürdig/seriös einstuft. :no:

Die Androhung des Grünen Stadtrats Jörn Gutbier Prof. Alexander Lerchl
zu schaden wird praktisch umgesetzt

Meinem Verständnis nach ist das eine klare Diffamierungskampagne gegen Lerchl die schon seit Jahren läuft. Diagnose-Funk kann die Tatsache der Möglichkeit des Ausschnüffelns nicht wegdiskutieren. Ein Hinweis, dass andere mit Tracking-Grafik arbeiten, lenkt nur davon ab, dass Diagnose-Funk vorzuwerfen ist, dass sie ein begründetes Interesse haben, wer ihre brisante Mail weiter leitet. Eine besondere Bedeutung hat dabei der Schlusssatz PS: Eine Veröffentlichung dieses Schreibens im Internet oder anderen Medien ist untersagt). Lerchl ist seit Jahren deren ausgemachte Feind. Es stellt sich die Frage, wie kam Lerchl zu der Mail? Ich glaube nicht, das Diagnose-Funk ihm diese zustellte. Wenn doch, könnte es eine Falle gewesen sein. Ändert aber nichts an der Feststellung, am Anfang des Spektakels steht die Diffamierung des grünen Stadtrat Jörn Gutbier, der lediglich zum Dialog eingeladen wurde.

Nicht zu vernachlässigen ist mMn der Lehrmeister der hinter dem Intriganten Spiel steckt. Der ist weit aus schlauer als seine Marionetten.

Ist zu hoffen, dass sich nicht noch mehr an dieser unsäglichen Diffamierungskampagne beteiligen, indem sie sich als nützliche Idioten instrumentalisieren lassen.

Am Ende der Debatte geht es nur darum, Prof. Alexander Lerchl und dem IZgMF einen größst möglichen Schaden zuzufügen. Übel ist und bleibt das Denunzieren und wer sich dann auch noch lernresistent verhält hat mVn nichts in einem Stadtrat zu suchen. Ich wiederhole meine Forderung des Rücktritts des Grünen Stadtrats Jörn Gutbier aus Herrenberg. Mobbing ist nicht tolerierbar und kollektives Mobbing erst recht nicht.

Die Seriosität von Diagnose-Funk wird mit folgenden Links erkennbar
Diagnose-Funk lässt Falschmeldung unberichtigt
Diagnose-Funk verfälscht Artikel von Pfarrer Werner Thiede
Diagnose-Funk: Professor Adilza Dode von der UFMG/UMFG
BUND, PANDORA, Diagnose-Funk, KOI: eine unheilige Allianz
Das Achte Gebot für Tabaklobbyisten: Du sollst nicht ...
Diagnose-Funk ändert Satzung heimlich
Netzwerkverbindung LIMES-NRW - Diagnose-Funk - Tabak

--
Meine Meinungsäußerung

Tags:
Strategie, Mobbing, Denunzieren, Druck, Hensinger, Dialog, Intrige, Hintergründe, Verleumdung, Jacobs Universität, Gutbier, Drohung, Dissozial, Funktionär, Entlarven, Sozialverhalten, Herrenberg, Kampagne, Bismarckstraße, Verschlagenheit, Eigennutz, lernresistent


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum