Rücktrittforderung - Jörn Gutbier Grüner Stadtrat Herrenberg (Allgemein)

KlaKla, Dienstag, 23.04.2013, 17:49 (vor 2422 Tagen)
bearbeitet von KlaKla, Dienstag, 23.04.2013, 18:24

Jörn Gutbier hat den Bogen überspannt. Das versenden einer Schnüffelmail geht zu weit. Ich fordere stellvertretend für die schweigende Mehrheit den Rücktritt des Grünen Stadtrats aus Herrenberg.

Von einem demokratisch gewählten Volksvertreter erwarte ich als Bürger, dass er das Grundgerüst der Demokratie respektiert, anerkennt um umsetzt. Er tritt es mEn jedoch mit den Füßen. Er verweigert sich dem Dialog und verpackt seine Diffamierung in die Absage. Am Ende seiner Absage schreibt er, eine Veröffentlichung im Internet oder anderen Medien ist nicht erlaubt. Nur durch die Verpackung (Schnüffelmail) kann er ohne Wissen des Empfängers herausfinden, wer sein Verbot missachtet.

Jörn Gutbier ist ein Geschäftemacher, der von der Angst geschürten Debatte profitiert. Er ist als Baubiologe tätig. Gutbier ist nicht einmal im Stande sich dem Dialog von Laien zu stellen, wo er nicht das Instrumente der Zensur anwenden kann. Schon lange ist bekannt, dass die Angst geschürte Inszenierung von den Nutznießern immer wieder aufs neue entfacht wird. Stichwort: Funkbewusstsein

Und seit 2008 Teilergebnisse der Reflex-Studie im Fokus wissenschaftlicher Datenfabrikation standen, hat sich Deutschlands bekanntester Ex-Tabaklobbyist verstärkt den Medien der Laien bedient. Gezielte Angriffe auf die Person A. Lerchl gehören da mMn zur Tagesordnung. Man betrachte die "ausgewogene" Berichterstattung zur Reflex-Studie unter Kompakt oder die Broschürenreihe. Besondere Schmankerl findet man im Heft 5 & 8). Wie infam man in der Zwischenzeit vorgeht, verdeutlicht sich mMn hier: Der BUND und das Skript des Literaturprofessors.

2007 zogen Forschungseinrichtungen und Fachgesellschaften die Konsequenzen aus der Beeinflussung der Tabakindustrie. Mit ethischen Prinzipien ist eine Kooperation nicht vereinbar.

Die Krönung ist, dass Gutbier nun (22.04.2013) verlauten möchte, dass er schwer verleumdet wird. :no:

Verwandte Threads
Berufliche Qualifikation des Diagnose-Funk-Personals
BUND, PANDORA, Diagnose-Funk, KOI: eine unheilige Allianz
Diagnose-Funk ändert Satzung heimlich
Vorsicht vor "Diagnose-Funk"

--
Meine Meinungsäußerung

Tags:
Filz, Baubiologe, Die Grünen, Inszenierung, Diffamierung, Allianz, Rufmord, Tabaklobbyist, Verleumdung, Gutbier, Architekt, Amigo-System, Stadtrat, Kommerz, Dialogverweigerung, Mount Stupid, Schnüffelmail, Datenfabrikation, Fehlverhalten


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum