Diagnose-Funk kneift (II): Gutbier ist "not amused" (Allgemein)

Alexander Lerchl @, Montag, 22.04.2013, 20:24 (vor 2283 Tagen) @ H. Lamarr

Ist das schon infam, weil es hinter dem Rücken des IZgMF geschieht, schafft Herr Gutbier es, mit einem ausgesprochen unschönen Zug im Anschreiben seines Werkes, selbst dies noch zu übertreffen. Was ich damit meine wird Thema von Teil (II) sein, der demnächst in diesem Theater aufgeführt wird.

Entschuldigung, das hat jetzt etwas länger gedauert weil ich noch Auskünfte bei meinem Webhoster sowie den Häcksen und Hackern des Chaos Computer Club (CCC), Hamburg, eingeholt habe.

Es kann also festgehalten werden, dass Herr Gutbier eine Email verschickt hat, die es ermöglicht, den ahnungslosen Empfängern hinterherzuschnüffeln, sofern sie dem Nachladen von Content durch Klicken des Fensters zustimmen.

Das ist einfach nur abstoßend und kam bei den Teilnehmern des Workshops in Berlin auch überhaupt nicht gut an. Dass der Workshop im ehemaligen Ost-Berlin stattfand, war sozusagen stimmig.

Da ich das Versenden von Schnüffelemails durch demokratisch gewählte Volksvertreter für vollkommen inakzeptabel und gefährlich halte, zumal der Verteiler der Email riesig war und auch Bundestagsabgeordnete umfasste, informierte ich den Oberbürgermeister von Herrenberg und die Fraktionsvorsitzenden des Gemeinderates über den Vorgang.

Das wiederum fand Herr Gutbier nicht witzig. Heute erhielt ich eine Mitteilung von ihm, in der er mich aufforderte, diese "schwere Verleumdung" gegenüber den Empfängern meiner Nachricht durch eine "Klarstellung" zu berichtigen. Frist bis morgen, 23.4.2013, 20 Uhr. Ansonsten: Veröffentlichung meiner "unhaltbaren Vorwürfe".

Herr Gutbier, das geht auch einfacher. Nämlich so:

Email versendet am 14.4.13

"betr.: Schnüffel-Emails des Herrn Jörn Gutbier (Bündnis 90 / Die Grünen)

Abs.:

Prof. Dr. Alexander Lerchl
Dekan für Lebenswissenschaften
Vorsitzender des Ausschusses Nichtionisierende Strahlung der
Deutschen Strahlenschutzkommission (2009 - 2012)
Jacobs University Bremen, Campus Ring 6, 28759 Bremen
a.lerchl@jacobs-university.de

An der Oberbürgermeister der Stadt Herrenberg
Herrn Thomas Sprißler
Per Email

Kopien an:
Fraktionsvorsitzender Freie Wähler, Thomas Deines
Fraktionsvorsitzender CDU, Hermann Horrer
Fraktionsvorsitzender SPD, Bodo Philipsen
Fraktionsvorsitzende Frauenliste, Eva Schäfer-Weber
Fraktionsvorsitzende und Stellv. Fraktionsvorsitzende Bündnis 90 / Die Grünen,
Stadträtinnen Silvia Egenter und Annegret Stötzer-Rapp (bereits vorab informiert)
Betreiber der Seite IZgMF

Sehr geehrter Herr Oberbürgermeister,

Herr Jörn Gutbier, Stellvertretender Fraktionsvorsitzender Ihrer Partei (*), hat mir und einem großen Verteiler am 4. April 2013 eine Email geschickt, die ich Ihnen hiermit samt Anhängen weiterleite.

Abgesehen vom polemischen Inhalt der Schreiben, zu dem ich mich hier nicht äußern möchte, ist es meines Erachtens ein Novum, dass ein gewählter Vertreter einer politischen Partei, wenn auch in anderer Funktion, eine Schnüffel-Email verschickt, mit der es möglich ist, den Empfänger in verschiedenster Weise auszuspionieren, was die empfangene und ggf. weitergeleitete Nachricht angeht.

Worum es sich handelt, können Sie hier nachlesen: http://www.izgmf.de/scripts/forum/index.php?id=53056

Ich bin über diesen Vorgang zutiefst empört und zugleich schockiert. Dass ein demokratisch gewählter Vertreter einer politischen Partei zu einem solchen Mittel greift, das eher an Methoden vergangener groß- und ostdeutscher Diktaturen erinnert, dafür fehlen mir die Worte.

Ihre Einschätzung würde mich interessieren.

Bitte klicken Sie in der Email unten nicht die Trackinggrafik oder das „hier“ an. Die beigefügten pdf-Dateien sind unbedenklich.

Beste Grüße und vielen Dank,

Alexander Lerchl"

(*) Gemeint war: Der Partei Bündnis 90/Die Grünen

--
"Ein Esoteriker kann in fünf Minuten mehr Unsinn behaupten, als ein Wissenschaftler in seinem ganzen Leben widerlegen kann." Vince Ebert

Tags:
Mobbing, Druck, Rundbrief, Brief, Demagogen, Verbandsarbeit, moralische Verdrehung


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum