Diagnose-Funk ändert Satzung heimlich (Allgemein)

KlaKla, Donnerstag, 20.12.2012, 18:26 (vor 2528 Tagen)
bearbeitet von KlaKla, Donnerstag, 20.12.2012, 19:09

[Strang am 21.12.12 um 00:19 abgetrennt, Absprung hier]

b) Aus der z.Zt. online gestellten Satzung von Diagnose-Funk Deutschland:

"In der Mitgliederversammlung hat jedes stimmberechtigte Mitglied eine Stimme."

"Dem Verein sollen nicht mehr als 80 stimmberechtigte Mitglieder angehören."

Nach deinem Eintrag, wurde die Satzung geändert. Die alten Link, die zuvor funktionieren führen heute ins Aus.
Lt. Dokument wurde die Satzung am 25.11.2012 um 16:41:51 Uhr erstellt. Zwei Tage nach deinem Eintrag!

Reinster SB-Laden

§ 4 Unterpunkt 3) Der Vorstand entscheidet wer Mitglied wird und er muss eine Ablehnung nicht begründen.

§ 2 Unterpunkt 5) Vergütungen für besondere Tätigkeiten für Vorstandmitglieder können durch die Mitgliederversammlung beschlossen werden.

Vorstand: Baubiologe Jörn Gutbier, Rentner Peter Hensinger, Versorgungstechniker Jürgen Groschupp und Schreiner Klaus Böckner.

Siehe hier ...

Lt. Satzung § 9 Unterpunkt 6d) hat eine Mitgliederversammlung ins besondere zur Aufgabe, über Änderungen der Satzung mit zu entscheiden.

So erklärt sich auch, warum man auf der zweiten Seite des PDF das Datum Stuttgart 24 März 2012 nicht geändert hat. Mitgliederversammlungen finden alle zwei Jahre statt.

Nicht gerade seriös.

--
Meine Meinungsäußerung

Tags:
Korrektur, Mitglied, Interessenkonflikt, Diagnose-Funk, Täuschung, Verein, Netzwerk, Hintergründe, Verbraucherschutz, Intransparenz, Knotenpunkt, Satzung, Vorstand, Heimlich, Selbstbedienung, Vorstandsmitglied, 150448


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum