Leserbrief "Den Blick auf die Risiken richten" (Allgemein)

KlaKla, Samstag, 11.08.2018, 10:07 (vor 9 Tagen) @ KlaKla

vom Kommunalpolitiker Bert Hauser (geb. 1941) in der Nürtinger Zeitung

Die dauerhafte Bestrahlung mit WLAN führt nachweislich zu Verhaltensstörungen, zu chronischen Krankheiten und in der Langzeitwirkung auch zu lebensgefährlichen Krankheiten, wie etwa Gehirntumoren. Dies ist das alarmierende Ergebnis der Auswertung von mehr als 100 wissenschaftlichen Studien zu diesem Thema. Die Zusammenfassung („Review“) der Biologin Isabel Wilke wurde vor Kurzem von der Organisation „diagnose-funk“ veröffentlicht. (https://shop.diagnose-funk.org...). Eine erste Bewertung der alarmierenden Ergebnisse durch Mediziner, Physiker und andere Experten findet sich ebenfalls im Internet ...

Kommentar: Seit Jahren richten anerkannte EMF-Experten den Blick auf die Risiken. Deren Erkenntnisse werden von EMF-Besserwisser, EHS-Phobiker und kommerziell Interessierte ignoriert. Seit vielen Jahren dominieren Nutznießer die Szene. Sie sitzen in gemeinnützigen Vereinen um so die Ausrichtung des Vereins mitzugestalten. Fachliche Kompetenz sucht man da vergeblich aber man findet jede Menge verrentete Mitstreiter. Sie scheinen in der Vergangenheit schlecht gewirtschaftet zu haben, dass sie heute auf diesem Weg wandeln. Sie brauchen nützliche Idioten, die aktiv werden, damit ihre fragwürdigen Geschäfte weiter laufen. Und jeden morgen steht ein Dummer auf ...

Aus der Seifenblasse der Alamisten
Alarm schlagen mit ausrangierten Studie
Mitstreiterlob zu WLAN-Frequenz Studienüberblick von I. Wilke
Who is Who der pseudowissenschaftlichen Mobilfunkgegner

--
Meine Meinungsäußerung


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum