Einflussnahme über Erziehungskunst - Waldorfpädagogik (Allgemein)

KlaKla, Samstag, 23.09.2017, 11:47 (vor 786 Tagen) @ KlaKla

Über das Medium Erziehungskunst der Waldorfschulen versucht Diagnose-Funk in P. Peter Hensinger Eltern für seine Ideologie zu gewinnen. Steter Tropfen höhlt den Stein!

Über den Autor steht da lediglich: Peter Hensinger leitet bei der Umwelt- und Verbraucherorganisation »Diagnose-Funk e.V.« den Bereich Wissenschaft.

Da Diagnose-Funk keinen Wissenschaftler hat, der die Lücke füllen könnte, tut dies der Rentner Peter Hensinger. Über den Anti-Mobilfunker gibt es im www nur bruchstückhafte und teils auch irreführende Informationen. Mangels fachlicher Kompetenz weist er gerne darauf hin, dass er Germanistik, Linguistik und Pädagogik studiert hat. Siehe hier ... Einen Titel scheint er jedoch in keiner der Disziplinen erreicht zu haben. Die Berufsbezeichnung Pädagoge ist nicht geschützt. Verhält sich wie mit den Baubiologen. Die Verbindung zur Waldorschule ist u.a. hier ...

Verwandte Threads
Diagnose Media und das Bündnis für humane Bildung
Einfluss der Anthroposophie bei den Mobilfunkgegner
Baubiologen-Großangriff auf Rudolf-Steiner-Schule

--
Meine Meinungsäußerung

Tags:
Kinder, Wissenschaft, Hensinger, Einflussnahme, Bildung, Waldorfschule, Funktionär, Autodidakt, Ressort, Pädagoge, Vertrauen


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum