Falsche Schlüsse (252): Traum vom Gold (Allgemein)

H. Lamarr @, München, Samstag, 20.01.2024, 00:25 (vor 120 Tagen) @ H. Lamarr

Er träumte davon, dass sich unter seinem Haus Gold befinden muss. Von der Idee besessen trieb ein 71-jähriger Mann in der Küche seines Hauses in Brasilien einen 90 cm durchmessenden Schacht senkrecht in den Erdboden. Gold fand er nicht, aber den Tod. Denn beim Verlassen des mittlerweile 40 m tiefen Schachts verlor er Anfang Januar 2024 das Gleichgewicht und stürzte in die Tiefe (Quelle).

--
Jedes komplexe Problem hat eine Lösung, die einfach, naheliegend, plausibel – und falsch ist.
– Frei nach Henry Louis Mencken (1880–1956) –


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum