Falsche Schlüsse (226): Früher war alles besser ... (Allgemein)

H. Lamarr @, München, Sonntag, 26.02.2023, 13:41 (vor 415 Tagen) @ H. Lamarr

Die engagierte Mobilfunkkritikerin Eva W. aus O. in M. führt Gewalttaten unserer Tage unbeirrt auf die Einwirkung elektromagnetischer Felder aufs Gehirn der Täter zurück. Ihr jüngstes Fundstück ist ein 17-jähriger Schüler in den USA, der eine Lehrerin bewusstlos schlug, weil diese ihm seine Spielkonsole wegnahm, mit der er während des Unterrichts spielte. Offensichtlich übersieht Frau W. bei der fleißigen Verbreitung ihrer unqualifizierten Kausalitätsvermutungen, dass sie damit die Taten der Täter unabsichtlich entschuldigt.

Dummerweise begleitet ausufernde Gewalt schon seit jeher die Menschheitsgeschichte. Bislang war allerdings noch niemand so verrückt, z.B. die Mordlust der Nazis mit der elektromagnetischen Einwirkung des damals aufblühenden Reichsrundfunks zu entschuldigen. Ein anderes Beispiel für historische Gewalttaten rankt sich um "Mortsafes", das sind käfigartige Vorrichtungen aus massivem Eisen, welche den Diebstahl von Leichen aus Gräbern verhindern sollten. Sie wurden erfunden, weil nach dem Mordgesetz des Vereinigten Königreichs von 1751 Chirurgen nur die Leichen von verurteilten Mördern sezieren durften, die für ihre Verbrechen gehängt wurden. Dies bedeutete, dass Ärzten nur 30 bis 45 Leichen pro Jahr zur Verfügung standen.

[image]◄ Gesammelte Grabkäfige auf einem Kirchhof in Schottland.
Bild: Judy Willson (CC BY-SA 3.0)

Um weiter arbeiten zu können, zahlte der schottische Anatom Robert Knox für jede Leiche, die zu ihm gebracht wurde, unabhängig von der Todesursache, damit er sie untersuchen konnte. Das Problem war, Leute brachen nun auf Friedhöfen ein, stahlen frisch beerdigte Leichen und brachten sie zu Knox.

Das irische Gespann William Burke und William Hare wollte jedoch nicht warten, bis Leute eines natürlichen Todes starben. Nachdem sie von dem Wert der Leichen erfahren hatten, töteten sie 16 Menschen und verkauften Knox die Leichen. Das geschah 1828 in Schottland. Erst 58 Jahre später wies der Deutsche Heinrich Hertz 1886 die Existenz elektromagnetischer Wellen nach, den ersten Funksender baute 1895 der Italiener Guglielmo Marconi.

Nachdem die beiden Mörder schließlich geschnappt waren, wurde Hare eingesperrt und Burke gehängt. Burke wurde dann ironischerweise seziert und sein Skelett ist derzeit im Anatomical Museum der Edinburgh Medical School ausgestellt.

Quelle: Wann und zu welchem Zweck wurden "Mortsafes" erfunden?

--
Jedes komplexe Problem hat eine Lösung, die einfach, naheliegend, plausibel – und falsch ist.
– Frei nach Henry Louis Mencken (1880–1956) –

Tags:
Kausalzusammenhang


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum