Falsche Schlüsse (229): gestohlener Wald (Allgemein)

H. Lamarr @, München, Mittwoch, 08.03.2023, 23:34 (vor 444 Tagen) @ H. Lamarr

Wenn von illegalem Kahlschlag die Rede ist, denken viele an das Amazonasgebiet und bestimmt nicht an Europa. Dabei wütet die Holzmafia auch in Rumänien. Bei organisierter Kriminalität denken viele zuerst an Drogen und an gefälschte Produkte. Doch schon auf Platz drei der Statistik steht der illegale Handel mit Holz. Wer Holz verkauft, kann damit reich werden – so reich, dass Menschen dafür töten. Reporter finden heraus: Der illegale Handel mit Holz findet vor unserer Tür statt, er wird kaum bekämpft – und er ist nicht geheim. Politik und Strafverfolgungsbehörden wissen davon. Im Rahmen eines internationalen Rechercheprojekts des ICIJ begeben sich die Autoren auf Spurensuche.

ARD-Podcast-Sendereihe "Organisiertes Verbrechen – Recherchen im Verborgenen", Gestohlener Wald - Projekt Sylvia (1 von 4), Dauer 23 Minuten.

--
Jedes komplexe Problem hat eine Lösung, die einfach, naheliegend, plausibel – und falsch ist.
– Frei nach Henry Louis Mencken (1880–1956) –


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum