Falsche Schlüsse (209): Die Recyclinglüge (Allgemein)

H. Lamarr @, München, Sonntag, 19.06.2022, 19:47 (vor 103 Tagen) @ H. Lamarr

Viele von uns glauben, Plastikabfälle, ordentlich gesammelt und an Wertstoffhöfen abgeben, würden "irgendwie" zu Neuplastik für die Verpackungsindustrie und der Kreislauf begänne dann von Neuem. Das stimmt leider nur für weniger als zehn Prozent der Altplastikmenge. Mehr als 90 Prozent dürfen wegen Verschmutzung gar nicht beispielsweise zu neuen Joghurtbechern verarbeitet werden. Was passiert mit diesem Zeug? Darüber gibt die ZDF-Doku Die Recyclinglüge ernüchternd glaubhaft Auskunft. Statt der von Mobilfunkgegnern erfundenen "Mobilfunkmafia" kommt u.a. eine real sichtbare "Müllmafia" ins Spiel.

Wer sich diese Dokumentation ansieht kann sich mMn des Eindrucks nicht erwehren, dass das Theater, das organisierte Mobilfunkgegner um das hypothetische Risiko Mobilfunk veranstalten, absichtlich oder unabsichtlich den Blick auf echte Probleme unserer Gesellschaft verstellt.

--
Jedes komplexe Problem hat eine Lösung, die einfach, naheliegend, plausibel – und falsch ist.
– Frei nach Henry Louis Mencken (1880–1956) –


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum