Falsche Schlüsse (159): Immobilienpreise in der Coronakrise (Allgemein)

H. Lamarr @, München, Dienstag, 18.08.2020, 14:06 (vor 429 Tagen) @ H. Lamarr

Frankfurter Allgemeine vom 12. April 2020: "Abschied vom Immobilienboom – Fachleute erwarten, dass Immobilien wegen der Corona-Pandemie in den kommenden Monaten um bis zu 25 Prozent günstiger werden – und Zuwanderung die Preise danach wieder nach oben treibt."

Vier Monate später ...

Spiegel Wirtschaft vom 10. August 2020: "Häuserpreise steigen während der Coronakrise stark – Der Traum vom eigenen Haus ist seit Beginn der Pandemie teurer geworden. Die Preise kletterten deutlich stärker als bei Eigentumswohnungen. Und in Berlin könnten auf Mieter höhere Nachforderungen zukommen."

--
Nicht die Masten sind das Problem, sondern die Handys!


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum