Fall 77: 5G mit 2000 MHz Kanalbandbreite (Allgemein)

H. Lamarr @, München, Dienstag, 28.07.2020, 01:51 (vor 174 Tagen) @ H. Lamarr

Strangthema: 5G-Appell
Ausgangsposting: https://forum.gigaherz.ch/viewtopic.php?p=70643#p70643
Verfasser des Ausgangspostings: "Hans-U. Jakob" (unten Text rot)
Datum: 26.07.2020
Verfasser des Antwortpostings: "Erwin" (unten Text schwarz)
Kommentarlose Löschung des Antwortpostings?: Ja

Nicht erschienenes Posting

************************************************************************************

Will doch dieser Breitmaulrüssler Signalbreiten von 200 bis 2000Megahertz tatsächlich noch im 700MHz-Band ansiedeln.

Auf welcher 5G-Trägerfrequenz sehen Sie denn eine Signalbandbreite von 2000 MHz als gegeben an?

************************************************************************************

Kommentar: Gigaherz-Jakob kann die Frage nicht beantworten. Denn eine Kanalbandbreite von 2000 MHz ist für 5G (gegenwärtig) gar nicht vorgesehen. Im Frequenzbereich 1 (bis 6 GHz) sind je nach Band Kanalbandbreiten von 5 MHz bis 100 MHz spezifiziert. Im Frequenzbereich 2 (24 GHz bis 52 GHz) stehen Kanalbandbreiten von 50 MHz bis 400 MHz zur Verfügung (Quelle). 2000 MHz sind nur bei Gigaherz-Jakob zu haben. (Hinweis: Der Wikipedia-Artikel beruht auf der technischen Spezifikation TS 38.101 die von 3GPP inzwischen zurückgezogen und gegen jüngere Ausgaben ersetzt wurde.)

Hintergrund
Gigaherz-Jakob unterzieht chance5g.ch einem "Faktencheck"

--
Nicht die Masten sind das Problem, sondern die Handys!


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum