Fall 73: Was ist mit eurer privaten Forschung? (Allgemein)

Gustav, Montag, 27.01.2020, 13:11 (vor 357 Tagen) @ H. Lamarr

Strangthema: Was ist mit eurer privaten Forschung?
Ausgangsposting: https://forum.gigaherz.ch/viewtopic.php?f=2&t=43509
Verfasser des Ausgangspostings: "Gerold"
Datum: 27.01.2020
Verfasser des Postings: "Hans-Walter"
Kommentarlose Löschung des Postings?: Nein

Nicht erschienenes Posting

************************************************************************************
[Text von Gerold]

Oder ein Imker opfert einen seiner Bienenstöcke und bestrahlt ihn mit WLAN, was man allerdings als Tierquälerei bezeichnen könnte.

Einfache Exerimente, die jeder selber repoduzieren kann und die nicht hinter den verschlossenen Türen von Forschungseinrichtungen stattfinden, deren Unabhängigkeit von den Mobilfunkbetreibern nicht sicher ist. In den Zeiten des Internets kann man es nicht mehr so einfach machen, wie die Kirchenverteter, die sich einfach geweigert haben, durch das Teleskop von Galileo Galilei zu schauen.

[Antwort von nobody]

Zuerst etwas Verständnis vorheucheln, um dann im fast gleichen Atemzug Vorschläge zu bringen, welche vordergründig zwar gut klingen, bei näherer Betrachtung aber derart absurd sind, dass sie ihre wahre Absicht nicht weiter verbergen können.

Gigaherz hat 2007 so einen Versuch gemacht: https://www.gigaherz.ch/der-gigaherz-bienenversuch - was soll an dem Vorschlag demnach absurd sein?

Ein Schwachpunkt an diesem Versuch ist sicher die Auswertung der Vergleichsgruppe, dazu heisst es nur:

Die Vergleichsgruppe befand sich im selben Gelände, etwa 150 m hinter der Krete, in einem, durch die Topographie abgeschirmten Gebiet

Vergleichsvölker in der Nähe und auf Heimständen wachsen stärker an.

Wo genau befand sich die Vergleichsgruppe? Weshalb wurde dort die Feldstärke nicht berechnet und gemessen? Wie war der Honig Ertrag, Futtermenge, etc.

Ich kann selbstverständlich nicht beurteilen ob diese Fakten einfach vergessen wurden oder absichtlich nicht publiziert worden sind weil sie das gewünschte Ergebnis nicht untermauern. Auf jeden Fall macht man es den Mobilfunkern damit einfach die Untersuchung in Zweifel zu ziehen.

Kommentar des Admins zur Löschung

Manchmal werden auch Beiträge mit unterschiedlicher Meinung freigeschaltet, wenn sie sachbezogen sind, denn auch mit solchen Argumenten sollte man sich manchmal auseinandersetzen und sie können das Forum beleben.
Die Beiträge mit eindeutiger Tendenz von "Erwin" und "Hans-Walter" werden nun jedoch nicht mehr freigeschaltet.

************************************************************************************

Kommentar
Kritik ist offensichtlich nicht erwünscht. Oder habe ich Jakob einfach nur beim Schummeln erwischt und er mag es nicht wenn man ihm den Betrug unter die Nase hält.

[Admin: Formatierung des Postings bearbeitet, 27. Januar 2020, 21:06 Uhr]


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum