Fall 69: Teetasse mit Hecke schirmen (Allgemein)

H. Lamarr @, München, Mittwoch, 20.02.2019, 20:48 (vor 464 Tagen) @ H. Lamarr

Strangthema: Terrasse mit Hecke abschirmen
Ausgangsposting: https://forum.gigaherz.ch/viewtopic.php?p=71730#p71730
Verfasser des Ausgangspostings: "Thuja" (unten Text rot)
Datum: 02.02.2019
Verfasser des Antwortpostings: "Lena" (unten Text schwarz)
Kommentarlose Löschung des Antwortpostings?: Ja

Nicht erschienenes Antwortposting

************************************************************************************

Daher habe ich an eine Abschirmung mit einer Hecke gedacht, da Pflanzen ja offenbar die Hochfrequenzstrahlung in erster Linie absorbieren und nicht reflektieren.

An Ihrer Stelle würde ich großflächig Spinat anpflanzen. Wegen des hohen Eisengehalts hätte dieser, als grüne Schirmwand gepflanzt, aller Voraussicht nach eine sehr hohe Schirmwirkung, die mit der von Hasendraht vergleichbar wäre. Und was zu viel wächst könnten Sie verspeisen. Ob die absorbierte EMF den eigentlich gesunden Spinat schädlich im Sinne von giftig macht weiß ich leider nicht, das fragen Sie am besten einen Experten Ihres Vertrauens.

************************************************************************************

--
Nicht die Masten sind das Problem, sondern die Handys!


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum