Fall 47: Instrumentalisierungsgegner mit partieller Amnesie (Allgemein)

Gast, Mittwoch, 08.04.2015, 00:36 (vor 1752 Tagen) @ H. Lamarr

Strangthema: Probleme totschweigen
Ausgangsposting: http://forum.gigaherz.ch/viewtopic.php?p=68324#p68324
Verfasser des Ausgangspostings: „wuff" (Text rot)
Datum: 07.04.2015
Verfasser des Antwortpostings: „Claus Thaler" (Text schwarz)
Kommentarlose Löschung des Antwortpostings?: Ja

Nicht erschienenes Antwortposting:

************************************************************************************

[...] Ich störe mich daran, wenn tragische Todesfälle für welchen Zweck und für welche Spekulationen auch immer instrumentalisiert werden, und zwar ganz altmodisch darum, weil solches den Angehörigen der Verstorbenen gegenüber pietätlos und den Verstorbenen selbst gegenüber geschmacklos ist [...]

Und wie war es denn, als im Wallis der belgische Bus mit den Schülern in die Tunnelnische geknallt ist? Da wart Ihr, und damit sind Sie wie auch h.e.s.e mit gemeint, an vorderster Front dabei als darüber spekuliert wurde, ob man das tragische Ereignis nicht für die eigenen (verworrenen) Theorien gebrauchen könnte.

************************************************************************************

Tags:
Instrumentalisierung


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum