Fall 52: Reaktion von Hans-U. Jakob (Allgemein)

H. Lamarr @, München, Montag, 01.02.2016, 11:24 (vor 1584 Tagen) @ H. Lamarr

Auf den obigen Deponieeintrag reagierte der Gigaherz-Präsident in einer Weise, die aus meiner Sicht pathologische Züge zeigt:

Antwort an Erwin:
Ihr Mobbing und ihre Rufmorde haben in diesem Forum nichts verloren. Es gibt dazu ein passenderes Forum bei der Agentur Schall in München, wo bereits 5 wegen Verleumdung rechtskräftig verurteilte Kollegen und Kolleginnen von ihnen tätig sind. Ihre Sprüche passen dort viel besser, als in unserem Forum
Sie können also künftig ihre Postings gleich von Anfang an nach München exportieren und sich den Umweg über Gigaherz.ch ersparen.
Hans-U. Jakob (Gigaherz.ch)

Kommentar: Da ich leider begriffsstutzig bin, gelingt es mir nicht, den Wutanfall in Zusammenhang mit dem unterdrückten Posting von "Erwin" zu bringen. Möglicherweise leidet der Gigaherz-Präsident in seiner Echokammer unter einer ausgeprägten "Erwin"-Sensibilität.

--
Nicht die Masten sind das Problem, sondern die Handys!


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum