Trittbrettfahrer nutzen die Gunst der Stunde (Allgemein)

KlaKla, Montag, 15.04.2019, 08:18 (vor 242 Tagen) @ H. Lamarr

Hier ein Indiz, das für die These der 5G-Tea-Party spricht. Mindestens 20 Jahre gelang es den Anti-Mobilfunk-Bewegungen weltweit kein einziges mal, lokale Strohfeuer in der Bevölkerung zu einem Flächenbrand auszudehnen. Die Mobilfunknetzbetreiber konnten deshalb die 3G- und 4G-Netze weitgehend ungestört errichten. In Deutschland gab es bisher 2009 nur eine einzige Mobilfunk-Protestveranstaltung, die mehr als 1000 Demonstranten umfasste, doch nur deshalb, weil eine Schweizer Religionssekte heimlich ihre Mitglieder mobilisiert und mit Bussen nach Stuttgart gebracht hatte. Dort gaben sich die Sektenmitglieder als glühende Mobilfunkgegner aus. Ohne solche Tricks blieben lokale Proteste auf vielleicht 50 bis höchstens 300 Teilnehmer begrenzt und auch die damals schon beliebten Petitionen und Appelle brachten es nur auf überschaubare Unterstützerzahlen.

Aber wie immer und überall, gibt es die Trittbrettfahrer. Ich erinnere hier mal an den im Ruhestand befindenden Ex-Tabaklobbyisten und seine lieben Mitstreiter. Welches Medium nutzt der Ex-Tabaklobbyist um seine Meinung inkl. Reflex-Studienergebnisse am Leben zu erhalten? Laienorganisationen, BUND-Mitglieder, Filmemacher, KenFM und RT Deutsch.

KenFM ist eine Internetseite, die seit 2011 von Ken Jebsen betrieben wird. Sie entstand mit Elementen einer gleichnamigen Hörfunksendung, die von 2001 bis 2011 vom Rundfunk Berlin-Brandenburg auf dem Jugendsender Fritz ausgestrahlt wurde. Einzelne Beiträge werden von Journalisten und Wissenschaftlern als verschwörungstheoretisch eingeordnet.

oder den russischen Propagandasender RT Fernsehsender

RT, ehemals Russia Today, ist ein seit dem Jahre 2005 existierender, vom russischen Staat finanzierter Auslandsfernsehsender mit nachrichtenorientiertem Programm mit Sitz in Moskau.
Gesendet wird per Satellit auf Englisch, Arabisch, Spanisch und Französisch. Das Programm ist in den jeweiligen Sprachen nicht identisch. Des Weiteren werden Inhalte per Internet angeboten: Nachrichtenportale, Kanäle bei YouTube (Nachrichten-Multi-Channel-Netzwerk auf Kanälen in arabischer, chinesischer, deutscher, englischer, französischer, spanischer und russischer Sprache) und Facebookseiten. RT hatte 2012 weltweit etwa 2000 Mitarbeiter.
Kritiker betrachten den Sender als Auslands-Propagandakanal des Präsidenten Putin. Der Sender gibt an, dem Publikum die „russische Sichtweise“ auf das internationale Geschehen vorzustellen und ein Gegengewicht zu „westlichen Medien“ darstellen zu wollen.

Und wer sind die bekannten ICNIRP-Kritiker mit Verbindung zum Ex-Tabaklobbyisten?
Lennart Hardell, Dariusz Leszczynski und die BioInitiative aus USA.

Mitglieder der BioInitiative 2012
USA -> Carlo V. Bellieni, Martin Blank, David Carpenter, Zoreh Davanipour, Martha Herbert, Henry Lai, Abraham R. Liboff, Cindy Sage, Eugene Sobel, Amy Thomsen,
Russka -> Yuri Grigoriev

Verwandte Threads
Washington-Konferenz: Aufruf zur Unterstützung
F. Adlkofer vergleicht Mobilfunkindustrie mit Tabakindustrie
George Carlo: Full-Time-Consultant für Big Tobacco

--
Meine Meinungsäußerung

Tags:
Adlkofer, Trittbrettfahrer, Verschwörungstheoretiker, Carlo, USA, Scheidsteger, Sputniknews, KenFM, Janssen, 5G-Tea-Party


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum