Story von einem Strippenzieher: Frank, der Reisende (Allgemein)

H. Lamarr @, München, Sonntag, 18.04.2021, 20:02 (vor 157 Tagen) @ H. Lamarr

Was habe ich da nur wieder angestellt! Nicht nur "Andrea Haufler" hat ihre Truppen in Marsch gesetzt zur Petition 88260, sondern auch die üblichen Verdächtigen rufen mit allem was sie haben zur Mitzeichnung dieser unqualifiziert begründeten Petition auf. Gegenwärtig hat diese rund 21'150 Mitzeichner und sie läuft noch 32 Stunden bis Mitternacht 4. April. Und der Zustrom von Mount-Stupid-Besteigern hält ungebrochen an, wenngleich ich noch immer davon ausgehe, dass das ersehnte "Quorum" von 50'000 Mitzeichnern nicht erreicht wird.

Auf Telegram gärt der Protest gegen Corona-Maßnahmen und "das System". T-online und Kontraste enthüllen, dass ein einziger Mann (Pseudonym: Frank, der Reisende) hinter Tausenden Kanälen und Gruppen auf Telegram steckt. Wenn so etwas möglich ist, dann würde es mich nicht mehr wundern, hätten auch ein einzelner Strippenzieher oder eine kleine Gruppe ihre vernetzten Gefolgsleute zum Sturm auf die Bundestagspetition angestiftet. Nicht der dämlichen Petition wegen, sondern nur, um "dem System" ein bisschen zu schaden. Was gestern noch pure Spekulation oder Verschwörungstheorie war, heute ist es eine reale Möglichkeit.

--
Nicht die Masten sind das Problem, sondern die Handys!

Tags:
Reichsbürger, Mount-Stupid, Corona, Telegram


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum