5G-Tea-Party: 180 Wissenschaftler und Ärzte warnen – wirklich? (Allgemein)

KlaKla, Freitag, 12.04.2019, 07:34 (vor 219 Tagen) @ H. Lamarr

Das hat Alles nix mit Wissenschaft zu tun sondern mit Pseudowissenschaft. Durch das Internet haben Geschäftemacher aus der pseudowissenschaftlichen Ecke neue Wege erschlossen. Wutbürger ließen sich kurzlebig instrumentalisieren. Einige erfuhren damit erstmals Anerkennung. Sie gründeten Vereine mit dem Ziel, als Aufklärer bedeutsam zu werden. Da sie außerhalb der Seifenblase nicht ernst genommen werden, entwerten sie ihre Kritiker. Diese gemeinnützigen Vereine, sind heute durchzogen von Geschäftemacher. Sie nutzen diese Vereine um Angst zu schüren. Über die Vereine wird Desinformation gestreut. Medienberichte eingekauft und Kampagnen gestartet, Lobbyarbeit eben. Die Wenigsten erkennen die Lügen, Verdrehungen, Unterstellungen, Fake-News und Falschmeldungen. Um aus dem Schattendasein der Spinner zu treten ist Lobbyarbeit nötig. Und seit 2009 haben sie mMn in ihren Reihen einen erfahrenen Strategen. Er sieht gesundheitlich angeschlagen aus. Das Eisen kann nur geschlagen werden solange es heiß ist. Die Zeit jedoch arbeitet gegen ihn und mit ihm fällt die Strategie.

--
Meine Meinungsäußerung

Tags:
Falschmeldung, Lügen, Lobbyismus, Pseudowissenschaft, Puppenspieler, Fake-News, 5G-Tea-Party


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum