5G-Tea-Party mit Fräulein Meier (Allgemein)

H. Lamarr @, München, Dienstag, 07.05.2019, 18:55 (vor 198 Tagen) @ Gast

Esoterik-Star demonstriert gegen 5G-«Fädenzieher»
Kampf den 5G-Strahlen: Esoterik-Shootingstar Christina von Dreien (18) organisiert in Bern einen Flashmob gegen die umstrittene Technologie. Quelle: 20min.ch

In Christinas Adern fließt kein blaues Blut, das Mädel heißt Meier und kommt aus dem Dorf Dreien im Kanton St. Gallen. So wie der Hubert aus Goisern kommt. Ob Christina ein Star ist kann ich nicht beurteilen, die Esoterik-Szene ist mir fern, deshalb habe ich von ihr zuvor nie etwas gehört.

Was Fräulein Meier am 19. Mai in Bern plant ist wegen der langen Vorlaufzeit eine Marketing-Aktion zu ihrem Vorteil, ein Flashmob ist es jedenfalls nicht. Denn der läuft ganz anders ab. Ein Merkmal von Flashmobs aber passt tatsächlich zu Christinas Aktion: Bei Wikipedia ist zu lesen, ein Flashmob erscheine den Umstehenden zumeist sinn- und inhaltslos :yes:.

Was 5G an Kleingewerbetreibende mobilisiert, die mit dieser Funktechnik unmittelbar oder mittelbar ihre Geschäftsinteressen beflügeln möchten, ist schon bemerkenswert. Das hat zuvor mMn nur GSM geschafft, wenn überhaupt.

--
Nicht die Masten sind das Problem, sondern die Handys!


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum