Stoffsammlung Kampagnen: Kla.tv will 5G-Protestler vernetzen (Allgemein)

H. Lamarr @, München, Dienstag, 11.06.2019, 12:20 (vor 9 Tagen) @ H. Lamarr

Über den Schweizer Ivo Sasek und seine diversen staatsfeindlichen Projekte (OGC, AZK, Klagemauer.tv, kla.tv ...) gibt das Internet reichlich Auskunft (Wikipedia), und auch das IZgMF. Gegenwärtig versucht Sasek irrationale Proteste der Bevölkerung gegen 5G nicht nur mit vielen Desinformationsvideos zu schüren, sondern auch die Vernetzung bislang nicht organisierter 5G-Widerständler mit bereits organisierten zu betreiben. Wie er das erreichen will zeigt das folgende 5-Minuten-Video mit einer – wie beim Staatsfernsehen – nett anzuschauenden Sprecherin, die es bis kurz vor Schluss beinahe geschafft hätte, ihren Text fehlerfrei vom Teleprompter abzulesen:

Desinformationskanal kla.tv will irrationale 5G-Proteste koordinieren

Fraglich ist, ob es überhaupt unorganisierten Protest gegen 5G gibt oder ob kla.tv lediglich diesen Eindruck vermitteln möchte. Wegen der offensichtlichen Manipulationsfreude Saseks ist es gut vorstellbar, dass hinter scheinbar unorganisierten Bürgerprotesten Mitglieder von Saseks auf bis zu 3000 Personen geschätzter Anhängerschaft stecken, die auch in Deutschland und Österreich aktiv sind.

--
Nicht die Masten sind das Problem, sondern die Handys!


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum