Vorwürfe gegen ICNIRP (Allgemein)

KlaKla, Donnerstag, 31.08.2017, 09:17 (vor 778 Tagen) @ H. Lamarr
bearbeitet von KlaKla, Donnerstag, 31.08.2017, 09:50

Dass Lennart Hardell kein Freund der ICNIRP ist weiß jeder. Die Intensität der Vorwürfe hat in den vergangenen zwölf Monaten jedoch deutlich zugenommen und erreichte in Hardells Rückblick World Health Organization, radiofrequency radiation and health - a hard nut to crack einen Höhepunkt. Hardell ist Teil einer Gruppe von Mobilfunkgegnern, die der ICNIRP Industrienähe vorwirft und deshalb zwischen WHO und ICNIRP einen Keil treiben möchte.

Das sieht doch alles danach aus, dass hier Wissenschaftler gegen die ICNIRP agieren, die den Höhepunkt ihrer wissenschaftlichen Laufbahn längst überschritten haben. ICNIRP-Kritiker Hardell sowie Darius Leszczynski wurden bezahlt von der Stiftung Pandora und Mona Nilsson hat mMn eine Auftragsarbeit für die Stiftung erbracht. Der kleinste gemeinsame Nenner ist die Stiftung Pandora i.P. (Franz X. Adlkofer).

Verwandte Threads
Vorsorgliche Entwertung der WHO-Monographie
Science & Wireless 2016: Bericht von Dariusz Leszczynski
Franz' tönende Wochenschau - M. Nilsson schreibt für Pandora
Lennart Hardell: Wo sind seine Geldgeber abgeblieben?

--
Meine Meinungsäußerung

Tags:
ICNIRP, Hardell, Tea-Party, ICNIRP-Kritiker, Stiftung Pandora, Vereinsform


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum