Autistische Störungen abhängig von EMF-Immission (Allgemein)

Dr. Ratto, Montag, 27.07.2015, 10:54 (vor 1594 Tagen) @ H. Lamarr

Die Idee, dass EMF Autismus fördern können ist nicht neu:

A possible association between fetal/neonatal exposure to radiofrequency electromagnetic radiation and the increased incidence of autism spectrum disorders (ASD).

Autism and EMF? Plausibility of a pathophysiological link - Part I.
Autism and EMF? Plausibility of a pathophysiological link part II.

Frau Dr. Martha Herbert, die zusammen mit Cindy Sage das Kapitel 20 des Bioinitiative Reports verfasst hat, scheint sich mit Autismus auszukennen. Allerdings hat sie keine Ahnung von Physik und Feldern, da musste sie sich auf das verlassen, was ihr Cindy Sage eingeflüstert hat, und das war ein Fehler. Nun zitiert sie alles Mögliche, was zu den Entstehungsmechanismen von Autismus passt, wie neuronale Schäden, Veränderungen von Botenstoffen im Gehirn, oxidativer Stress.... Egal ob das von der Fruchtfliege kommt oder von Nagetieren bei denen unter dem Käfig ein ausgeschaltetes Handy lag.
So entsehen Gerüchte und von da wird Frau Mallery-Blythe ihre Fantasien haben.

Tags:
Gerücht


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum