BW, Ịnterview mit Bürgermeister Link (Allgemein)

Gast, Donnerstag, 05.04.2018, 07:09 (vor 473 Tagen) @ Gast

Auszug SüdKurier 03.01.2018

... Sie sind ein sehr erfahrener Kommunalpolitiker und mussten in der Diskussion zum Zinzendorfplatz auch persönliche Attacken ertragen. Würden Sie sagen, dass sich die politische Kultur da verändert hat?

Manche haben sicherlich den Stil menschlichen Umgangs, den man eigentlich erwarten kann, schmerzlich vermissen lassen. Letztlich muss der Gehalt eines Arguments und nicht seine emotionale Überzeichnung überzeugen. Es ist bedauerlich, wenn Organe der Gemeinde, sei es der Gemeinderat oder auch der Bürgermeister, persönlichen Angriffen jenseits der Sachfragen ausgesetzt werden. Das gehört leider auch zur Meinungsfreiheit, darf aber die Integrität des anderen nicht verletzen. Die politische Kultur hat sich insoweit verändert, als der sogenannte ´Wutbürger´ wenig Rücksicht auf andere Gesichtspunkte nimmt, sondern in der Regel für Partikularinteressen eintritt. Das ist auch legitim, aber wir dürfen als Amtsträger nie den Blick für das Ganze, das Gemeinwohl, aus dem Auge verlieren.

Jüngst gab es wieder Aufregung in zwei Ihrer Ortsteile, in Neuhausen und Erdmannsweiler, wegen des Mobilfunks. Können Sie die Aufregung verstehen?

Nein, wir haben in kürzester Zeit, innerhalb von zwei Tagen, die Bevölkerung informiert und konsequent die kommunalen Beteiligungsrechte im Standortsuchverfahren eingefordert. Es ist natürlich unglücklich, wenn die Telekom, bevor sie das Gespräch mit der Gemeinde sucht, Suchkreise definiert und Standorte wie eine Schule vorschlägt. Wir legen Wert darauf, dass die Ängste und Bedenken der Bürger ernsthaft von der Telekom berücksichtigt werden. Wir wollen einen Sender innerhalb der bebauten Ortsteile vermeiden und erwarten die Bereitschaft der Telekom, nach Alternativen zu suchen. Dazu hat sie sich zwischenzeitlich nach unserer Intervention auch bereiterklärt.

Hintergrund
BUND Königsfeld, vorne Verbraucherschutz hinten Baubiologe
Erdmannsweiler: Denn Sie wissen nicht ...
Einzelperson sozialisiert ihr persönliches Problem

Tags:
Wutbürger, Moral, Gemeinde, Bürgermeister, Königsfeld


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum