BY, Böbing (Allgemein)

KlaKla, Mittwoch, 21.06.2017, 06:40 (vor 725 Tagen) @ KlaKla
bearbeitet von KlaKla, Mittwoch, 21.06.2017, 06:56

Auszug Merkur online vom 20.06.2017
von Walter Kindlmann

Böbing– Das weitere Prozedere sieht nunmehr vor, dass die sieben Standorte für Mobilfunkanalgen auf ihre Eignung untersucht werden. „Der ein oder andere wird dabei rausfallen,“ sagte Bürgermeister Peter Erhard. Einwände seitens des Denkmal- oder Landschaftsschutzes, des Landratsamtes Weilheim-Schongau oder des Bauernverbandes seien möglich. Deswegen werden jetzt im weiteren Verfahren die Träger öffentlicher Belange, insgesamt so um die 25, um ihre Stellungnahmen gebeten.

Zur Erinnerung: Die ins Auge gefassten Standorte sind neben dem Pestfriedhof, der Schnalz-Hang und die Liftstütze am Bromberg sowie die Kläranlage, die Staatsstraße 2058 und die Wiese nördlich des Bromberges. „Da gibt es eben wesentlich Unterschiede,“ sagt Erhard.

Hintergrund:
Alarm gegen Tetra durch Dr. Irene Schulze-Strein die mit dem bereitgestellten Material von Diagnose-Funk hausieren geht.

--
Meine Meinungsäußerung

Tags:
Bauleitplanung, Standortkonzept, Böbing


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum