BY, Böbing schon 70000 Euro für ein Standortkonzept (Allgemein)

Gast, Samstag, 17.03.2018, 06:17 (vor 459 Tagen) @ KlaKla

Auszug Merkur

Messfehler, Böbing muss nachsitzen

Ein Schritt vor und einen halben zurück: In Sachen Bebauungsplan für Mobilfunkanlagen wollte der Gemeinderat das Thema endlich abschließen. Da aber falsch gemessen wurde, geht ein Punkt des Teilflächennutzungsplans in der nächsten Sitzung nochmals in die Abstimmung.

Böbing – Seit Juni 2015, als eine Veränderungssperre verhängt wurde, beschäftigt sich die Gemeinde Böbing intensiv mit möglichen Standorten für Mobilfunkanlagen. Um eine möglichst verträgliche Lösung zu finden, wurden Gutachten eingeholt, Planungsbüros beschäftigt, Rechtsanwälte eingeschaltet. Die Kosten hierfür belaufen sich laut Bürgermeister Peter Erhard inzwischen auf fast 70 000 Euro. Das Ergebnis war ein Bebauungsplan mit Teilflächennutzungsplan, der in der letzten Sitzung endgültig beschlossen werden sollte. Aufgrund des großen öffentlichen Interesses hatte der Gemeinderat die Sitzung in den Gasthof Haslach verlegt. Das Interesse an der Sitzung hielt sich allerdings in Grenzen. Nur elf Besucher verfolgten die Abstimmung.

Tags:
Standortkonzept, Sommer, Nachbesserung, Ulrich, Funkanalyse, Müller-Diesing


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum