BW, Funktechanalyse in der Kritik (Allgemein)

Gast, Samstag, 21.04.2018, 06:50 (vor 421 Tagen) @ Gast

Auszug Badische Zeitung 21.04.2018

Es gibt Gesprächsbedarf. BI-Vertreterinnen und -vertreter fühlen sich übergangen und sind enttäuscht. Das am Donnerstag vorgestellte Gutachten entspricht aus ihrer Sicht nicht dem, was der Gemeinderat vergangenes Jahr beschlossen hatte. Sie waren davon ausgegangen, dass nicht nur Standorte für einen Anbieter, sondern für alle drei untersucht und verglichen würden, um so mit den Betreibern in den Dialog gehen zu können. Stattdessen untersuchte der Gutachter Standorte für einen Mobilfunkmast des Betreibers Telefónica. Die Verwaltung hingegen argumentiert, der Beschluss sei entsprechend gefasst worden.

Beschlossen wurde die Auftragsvergabe am 21. September 2017. In der Beschlussvorlage heißt es: "Die Verwaltung schlägt eine stufenweise Beauftragung vor, wie dies auch im Angebot des Bieters empfohlen wird." Der Beschluss lautete schließlich: "Die Firma Funktechanalyse wird zunächst mit der Ausführung von Modul 1 – Erstellung eines Mobilfunk-Immissionsgutachtens gemäß dem Wortlaut des Angebotes vom 30. August 2017 zum Preis von 8151,50 Euro beauftragt. Danach wird über die weitere Beauftragung beraten." Im Angebot ist ausdrücklich die Rede davon, dass es in dem Gutachten nur um den Telefónica-Mast gehen wird.

Tags:
BI, Badische Zeitung, Steuerverschwendung, Gemeinde, Herbolzheim, Funktechanalyse, Telefónica


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum