BW, Bodersweier (Allgemein)

Gast, Montag, 26.06.2017, 17:47 (vor 663 Tagen) @ H. Lamarr

Auszug Baden online vom 22.06.2017
von Nina Saam

Seit 1991 steht an der Rastatter Straße in Bodersweier eine Funkübertragungsstelle mit Antennenmast, wie so ein Handymast im Behördendeutsch heißt. Vor zwei Jahren hat die Deutsche Funkturm GmbH, eine Tochter der Telekom, einen Bauantrag für einen neuen Mast gestellt, der mit gut 30 Metern um 3,50 Meter höher ausfällt als der bisherige. Dagegen hatte sich in der Bevölkerung Widerstand geregt. Zum einen wurden eventuelle gesundheitliche Gefährdungen durch Mobilfunkstrahlung ins Feld geführt, zum anderen sei ein so hoher Mast ortsbildprägend und –verschandelnd, hieß es. Der Ortschaftsrat hatte daraufhin den Bau abgelehnt und den Antragsteller gebeten, sich mit Alternativstandorten zu befassen, zum Beispiel am Schützenhaus oder am geplanten neuen Feuerwehrhaus.

Hintergrund: 2011 Mobilfunk – eine Gefahr für Mensch und Umwelt?
Gemeinsame Vortragsveranstaltung von VHS Offenburg und BUND-Kreisgruppe Ortenau

Tags:
Baden-Württemberg, Gemeinde, Bodensweier


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum