BY, Eurasburg (Allgemein)

Gast, Freitag, 06.10.2017, 11:52 (vor 562 Tagen) @ H. Lamarr

Auszug Merkur Online vom 18. Sept. 2017


Gemeinderat wehrt sich gegen weitere Funkmasten
Die Telekom erwägt, an der Garmischer Autobahn (A 95) im Gemeindebereich von Eurasburg zwei weitere Mobilfunkanlagen zu installieren. Der Gemeinderat ist davon nicht begeistert.

„Wir sind die einzige Gemeinde mit vier Masten“, ereiferte sich Peter Goepfert, als die Mitteilung des Mobilfunkanbieters in der jüngsten Gemeinderatssitzung zur Stellungnahme auf den Tisch kam. „Ich verstehe ehrlich gesagt nicht, warum noch zwei gebraucht werden. Und ich sehe da auch kein Funkloch.“

Für eine Mobilfunkanlage ist der Bereich Impleiten vorgesehen, für die andere ein Standort am Schellenberger Moor. Wie hoch die beiden Sendemasten werden sollen, ist der Gemeinde nicht mitgeteilt worden. Die zwei bestehenden Anlagen ragen in den Eurasburger Ortsteilen Oberhof und Faistenberg in den Himmel – so gewaltig, dass Gemeinderat Goepfert sie meist gut im Blick hat. „Ich sehe zwei Funkmasten von zu Hause aus. Warum noch ein dritter? Ich werde nicht dafür stimmen“, sagte Goepfert.

[image]
-Datenbank Bundesnetzagenur

Tags:
Politik, Inkompetenz, Merkur, Gemeinde, Gemeinderat


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum