Eltersdorf: Machtdemonstration statt Protestdemonstration (Allgemein)

H. Lamarr @, München, Sonntag, 16.01.2011, 16:26 (vor 3193 Tagen) @ real-think

1 ter konkreter Anhaltspunkt war, dass der Mast in Eltersdorf bleibt:
http://gestern.nordbayern.de/artikel.asp?art=1270038&kat=19

Bei mir funktioniert der Link leider nicht.

... weil es unmöglich ist mit der BI sachlich zu diskutieren. Man wird von denen nur beleidigt, beschimpft und für käuflich erklärt.

Ja, das ist mMn typisch, die Leute wissen, dass sie nichts wissen, und diese quälende Hilflosigkeit macht nicht wenige aggressiv. Dieses Phänomen haben jedoch die Sendemastengegner nicht gepachtet, es ist mMn überall dort anzutreffen, wo der sogenannten "Volksmeinung" widersprochen wird, besonders dann, wenn die Vertreter der Volksmeinung sich in der Sicherheit eine Gruppe wähnen. Das kann ich noch entschuldigen. Nicht entschuldigen kann ich diejenigen, die dieses Phänomen kennen und seit langem nutzen, um Ahnungslose gezielt aufzuhetzen. Die wissen ganz genau, dass der Ahnungslose in aller Regel sich ein Stündchen oder auch zwei Zeit nehmen wird, um sich (meist) im Internet schlau zu machen - und für diesen Zweck gibt es extra dafür präparierte Webseiten, die exakt das verkünden, wovor sich die Ahnungslosen fürchten. Nach seinem Webstreifzug meint dann der Ahnungslose kein Dummie mehr zu sein, sondern ein Halbprofi, der sein Wissen sogleich exportieren muss. Ich weiß wovon ich rede, ich hab' diese Phase selber mitgemacht und erst spät gemerkt, welcher Bär mir von den Überzeugungstätern aufgebunden wurde.

--
Nicht die Masten sind das Problem, sondern die Handys!


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum