Eltersdorf: VerDECT und zugenäht (Allgemein)

H. Lamarr @, München, Dienstag, 02.11.2010, 10:18 (vor 3182 Tagen) @ helmut

Ich gehe mal davon aus, dass es sich u.a. um eine Retourkutsche des Elektrounternehmers Merz gegen den Standortvermieter handelt, da dieser die auf dessem Dach montierte Photovoltaikanlage nicht von seiner Firma bezog.

Uiii, das ist aber ganz schön spekulativ. Es würde mich allerdings sehr wundern, wenn die Firma Merz, die auch Telefonanlagen im Programm hat, auf DECT verzichtet. Denn das würde nun gar nicht gehen: Einerseits (bei anderen) DECT verbauen und andererseits einen harmlosen Mobilfunk-Sendemasten vor dem eigenen Haus bekämpfen. Wobei DECT, unaufgeregt gesehen, ebenfalls keine Gefahr für Leib und Leben ist, auch wenn Spitzenwertphobiker nicht müde werden, das Gegenteil zu behaupten.

--
Nicht die Masten sind das Problem, sondern die Handys!


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum