Haarausfall dank Leuchtstoffröhre (Allgemein)

KlaKla, Mittwoch, 27.10.2010, 09:13 (vor 3162 Tagen) @ Eva Weber

Wie man Unsinn entlarvt

Gängige Täuschungen in Logik und Rhetorik:

* Argumente ad hominem - es wird nicht das Argument angegriffen, sondern die Person.
* Argument der "Autorität".
* Argument der unerwünschten Konsequenzen - es wird Druck ausgeübt ("Wer dies nicht glaubt, kommt in die Hölle!").
* Appell an das Unwissen - (Abwesenheit von Beweisen ist kein Beweis für Abwesenheit).
* Sonderbehandlung - die Ausnahme bestätigt die Regel. Beispiel: Überall in der Wissenschaft ist Ockhams Rasiermesser sinnvoll, aber nicht in der Theologie.
* Rhetorische Frage - die Frage selbst impliziert bereits die Antwort.
* Selektive Beobachtung - man zählt die Treffer und ignoriert die Fehlschläge.
* Statistik der kleinen Zahlen (man zieht Schlussfolgerungen aus zu kleinen Mengen).
* Falsches Verständnis von Statistik - "Ist es nicht furchtbar, dass die Hälfte der Menschen in Deutschland eine unterdurchschnittliche Intelligenz haben?".
* Inkonsistenz - Beispiel: Militärische Planspiele basieren auf der Frage "Was passiert schlimmstenfalls?" während wissenschaftliche Prognosen über Umweltschäden zurückgewiesen werden, weil sie nicht strikt "bewiesen" wurden.
* Non sequitur - es folgt nicht logisch.
* Post hoc, ergo propter hoc - "es geschah danach, wurde also dadurch verursacht" - die Verwechslung von Ursache und Wirkung.
* Sinnlose Fragen - "Was passiert, wenn eine unwiderstehliche Kraft auf ein unbewegliches Objekt trifft?".
* Ausgeschlossene Mitte - Schwarz-Weiß-Denken, man berücksichtigt nur die Extreme, was eine Seite schlimmer aussehen lässt, als sie ist.
* Kurzfristig versus langfristig, wobei man das Mittelfristige ignoriert (ein Fall der "ausgeschlossenen Mitte").
* Argument der schiefen Ebene - unbegründete Extrapolation von Effekten: "Wenn wir auch nur einen Millimeter nachgeben, werden wir um Kilometer zurückgeworfen".
* Verwechslung von Korrelation mit Verursachung.
* Strohmann - man benutzt die Karikatur eines Arguments und widerlegt dieses.
* Unterdrückte Beweise oder Halbwahrheiten.
* Windelweiche Worte - z. B. Euphemismen (= sprachliche Beschönigungen, beschönigende Umschreibungen) wie "Entsorgungspark" für Atommülllager, positiv besetzte Begriffe für negative Dinge verwenden.

Eine sehr gute Liste von fehlerhafter Logik und falschen Argumenten finden Sie auf dieser Website: →Logic & Fallacies sowie unter →Fallacy Files. Die grundlegenden Prinzipien dieser Denkfehler finden wir in religiösen Debatten ebenfalls wieder, wenn auch mit anderen Inhalten.

--
Meine Meinungsäußerung

Tags:
Unsinn, Checkliste


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum