Protect your nuts from cellphone radiation (Allgemein)

H. Lamarr @, München, Dienstag, 09.01.2018, 14:55 (vor 678 Tagen) @ H. Lamarr

Branche: Schutzprodukte gegen Elektrosmog
Produkt: Herren-Unterhose
Anbieter: Spartan
Nutzen: Objektiv keiner (Schutz durch Grenzwerte), subjektiv könnte vorsorglicher Schutz geltend gemacht werden.

Beleg: Tatsächlich in Unterhose auf einem CES-Vorschau-Event unterwegs waren die Macher von Spartan. Diese Boxershorts, "designt in Paris", sollen den Träger beziehungsweise dessen Unterleib vor "über 99 Prozent der Strahlung von Mobiltelefonen und WLAN-Netzwerken" schützen - zu einem stolzen Preis von 42 Euro pro Stück.

"Bei Spartan wollen wir nicht aufhören, Technologie zu benutzen oder unsere Gewohnheiten ändern, um sicher zu sein", erklärt ein Werbeflyer die Idee. Deshalb habe man eine solche Unterhose entwickelt, die zu 35 Prozent aus Silberfäden besteht. Dass sich das Produkt vor allem für Männer richtet, macht die Spartan-Website klar, dort ist von "High-Tech-Boxershorts zum Schutz deiner Eier" die Rede.

Quelle: http://www.spiegel.de/netzwelt/gadgets/ces-2018-in-las-vegas-das-sind-die-tech-neuheiten-a-1186769.html
Datum: 08.01.2018
Kommentar: Mobilfunkgegner werden nicht müde, die Fruchtbarkeit von Männern durch Elektrosmog-Einwirkung in Gefahr zu sehen, sind fachlich jedoch weit davon entfernt, die Fachliteratur kompetent bewerten zu können. Das Bundesamt für Strahlenschutz ist vertrauenerweckender – und gibt auf dieser Seite einen Überblick auf den Stand des Wissens, der keinen Anlass gibt, 42 Euro teure Abschirmunterhosen zu erwerben.

--
Nicht die Masten sind das Problem, sondern die Handys!


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum