Handyhüllen aus Wissenschaftsmanufaktur (Allgemein)

H. Lamarr @, München, Freitag, 17.08.2012, 12:25 (vor 2653 Tagen) @ H. Lamarr

Auszug aus: netzwelt.de

Pong Research: Schutzhüllen sollen Handy-Strahlung mindern

Weniger Strahlenbelastung, besserer Empfang und längere Akku-Laufzeiten - das verspricht das US-Unternehmen Pong Research Nutzern, die ihr Smartphone oder Tablet mit einer Schutzhülle des Herstellers ausstatten. Funktionieren soll dies durch eine Umleitung der Mobilfunkstrahlung.

Klingt abstrus und pseudowissenschaftlich? - Das mag sein. Hinter Pong Research steckt aber nach eigenen Angaben ein Team promovierter Wissenschaftler angesehener Universitäten wie Princeton, Harvard und dem Massachusetts Institute of Technology (MIT).

Rennomierte US-Medien wie Cnet.com oder das Magazin Wired bescheinigen den Hüllen zudem, dass sie die Strahlenbelastung deutlich reduzieren. Größere Auswirkungen auf Empfang oder Akkulaufzeit konnten die Autoren dagegen nicht ausmachen.

Kommentar: Aller Schönfärberei zum Trotz sind auch diese Hüllen nichts anders als vergleichbare Produkte und damit - nach den Regeln der Funkwellenausbreitung - nicht mehr und nicht weniger als Abzocke.

--
Nicht die Masten sind das Problem, sondern die Handys!


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum