Handyhüllen aus Wissenschaftsmanufaktur (Allgemein)

Kuddel, Samstag, 18.08.2012, 11:06 (vor 2652 Tagen) @ H. Lamarr
bearbeitet von Kuddel, Samstag, 18.08.2012, 11:41

Mit der Handy-Hülle wird wohl ein spezielles Problem des Iphone 4 adressiert, welches vor 2 Jahren groß durch die Presse ging. Damals hat Apple zur "Abmilderung" selbst einfache Handyhüllen verteilt.

Die integrierte Antenne des Iphone war so ungünstig angebracht (=Teil des äußeren Metallrahmens), daß viele Nutzer aus Versehen mit ihren Fingern die Sendeenergie absorbierten, was zu schlechter Reichweite führte (und erhöhtem Akkuverbrauch, da die Sendeleistung hochregelte). Durch die Gummi-Schutzhüllen erhöhte sich der Abstand von Finger zur Antenne, was das Maß an absorbierter Energie reduzierte.

Ich denke aber, daß PONG aus gutem Grund keine quantitativen Angaben zur "Verbesserung" macht. Diese wird gegenüber einer "normalen" Handyhülle meiner Einschätzung nach nur homöopathische Größenordnungen erreichen bzw. lediglich in passend konstruierten Spezialfällen bemerkbar sein.
Ich würde da einen Vergleich zur angeblichen "Überlegenheit" der Dr. B. Zahnbürsten mit der integrierten Feder gegenüber normalen Zahnbürsten ziehen => Glaubenssache, aber die Firma hat sich ihre "Erfindung" sicherlich schützen lassen.
Letztendlich beruht Werbung und Vertrieb ja auch auf einer guten Story.

K


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum