Handyhüllen aus Wissenschaftsmanufaktur (Allgemein)

Christopher, Freitag, 17.08.2012, 23:11 (vor 2649 Tagen) @ H. Lamarr

Pong Research: Schutzhüllen sollen Handy-Strahlung mindern

Weniger Strahlenbelastung, besserer Empfang und längere Akku-Laufzeiten - das verspricht das US-Unternehmen Pong Research Nutzern, die ihr Smartphone oder Tablet mit einer Schutzhülle des Herstellers ausstatten. Funktionieren soll dies durch eine Umleitung der Mobilfunkstrahlung.

Kommentar: Aller Schönfärberei zum Trotz sind auch diese Hüllen nichts anders als vergleichbare Produkte und damit - nach den Regeln der Funkwellenausbreitung - nicht mehr und nicht weniger als Abzocke.

Naja, das Grundprinzip - Ablenkung des Strahls vom Kopf durch Anordnung von leitfähigem Material - ist (wie im Folgeposting geschrieben) schon plausibel und damit auch eine geringere SAR (den hochwissenschaftlichen Ausdruck "geminderte Handy-Strahlung" vermeide ich lieber).
Inwieweit man für so eine Strahlformung allerdings eine genau auf die Handy-Antenne abgestimmte Hülle bräuchte oder ob es etwas Universelles auch tut, kann ich nicht beantworten - genausowenig wie dazu, wie hoch die Wirkung von sowas ist.
Die Aussagen "besserer Empfang und längere Akku-Laufzeiten" halte ich dagegen für Humbug. Wenn man das Handy mit geänderter Antennencharakteristik richtig hält, ist sicher eine Verbesserung drin. Diese wird aber durch eine entsprechende Verschlechterung kompensiert, wenn man das Handy anders hält.


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum