"Mahner" mal wieder peinlich (Allgemein)

Lilith, Freitag, 15.02.2013, 21:52 (vor 2470 Tagen) @ KlaKla

Hesse, der hervorragenden diffamiert und mobbt, möchte Anerkennung.

Er möchte Anerkennung, das ist richtig. Aber er diffamiert und mobbt nicht "hervorragend", sondern in ausgesprochen dummer Weise. Leser mit Witz und Klugheit erkennen in "Mahner"s/"Hesse"s Aneinanderreihungen dahergeholter Behauptungen, in seinen primitiven Retourkutschen und Dummheiten einen eklatanten Mangel an Geist, Weltgewandtheit, Umsicht, Gelassenheit und an Manieren.

Wenn man das Geschreibsel dieses Alfred Tittmann also ernsthaft beurteilen wollte, dann würde man feststellen müssen: So einem Autoren mangelt es an nahezu allem, was dem wirklich gebildeten Menschen selbstverständlich zueigen ist.

Der Mobilfunk-Prolet führt sich in seinen Wechselgestalten "Mahner" und "Hesse" auch noch stolzgeschwellt auf wie ein Tölpel, der im Sandkasten steht und allen Ernstes glaubt, er befinde sich auf dem Gipfel der Erkenntnis. Angestrengt versucht er dabei den Anschein von Gebildetheit und Hochgestochenheit aufrecht zu erhalten, und doziert zu diesem einfältigen Zweck neuerdings sogar in eifrigem Lateinisch:

“Audacter calumniare, semper aliquid haeret!“ Dies scheint der auserkorene Wahlspruch der mit zig Aliasnamen operierenden Heerscharen um und mit Jürgen Dick in allen von ihm erreichbaren Foren zu sein. Aber, um in der Sprache des Geistes zu bleiben, die bei Dick und Co. höchstwahrscheinlich, wie auch weitere Geistesqualitäten sehr schwer zu lokalisieren sind, gilt ebenso: “Malefacere qui vult, numquam non causam invenit.“ Da jedoch in der gelebten, realen Welt nach wie vor gilt: “Qui tacet, consentire videtur“, rufe ich Lilith, KlaKla und der „ehrenwerten Izgmf-Familie“ zu: “Ut sementem feceris, ita metes.“

Diejenigen unter uns, die ihr großes Latinum absolviert haben, bemerken beim Lesen solcher Zeilen sofort: Die vorgetragenen lateinischen Sätze hat sich der vorgeblich Hochgebildete aus überall im Internet verfügbaren Latein-Sprüchesammlungen zusammengeklaubt. Dies natürlich, ohne uns seine Quelle zu nennen. Der kleine Plagiator.

Also - immer gut aufpassen: Wenn sie offensiv auf Bildung machen, die "Mahner" und "Hesse", dann gibt es mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit etwas zu lachen.

--
Meine Beiträge sind als Meinungsäußerungen aufzufassen. Die Meinungsäußerungsfreiheit ist ein in allen zivilisierten Ländern gesetzlich geschütztes Grundrecht.

"Wer die Dummbatzen gegen sich hat, verdient Vertrauen." (frei nach J.-P. Sartre)

Tags:
Diskreditierung


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum