Denunziant mit Benzinkanister (Allgemein)

AnKa, Sonntag, 26.02.2012, 07:23 (vor 2737 Tagen) @ H. Lamarr

Unser Brandstifter, er schürt Ängste, erzeugt Unsicherheiten, und wo es geht, da denunziert er unliebsame Akteure der Debatte mit Klarnamen, damit die Wut anderer (hier: der "Betroffenen") ein personifiziertes Ziel bekommt.

"Mahner" ist dort und woanders laut und agressiv, jedoch in seinen radikalen Aussagen hilflos. Er spürt es ja, er rennt gegen Windmühlen an. Er wütet seit Jahren gegen den Mobilfunk, und dennoch telefonieren um ihn herum alle munter weiter, gehen inzwischen mobil ins Internet, bald kommen Tetra und LTE, usw. usf.

Wenn man also ein Beispiel für eine gescheiterte Mission sucht, hier wäre eines anschaulich vorzustellen.

Damit das innerliche Chaos der Mobilfunk-Wahnideen dennoch "wahr" wird, müssen im Äußeren die Entsprechungen erzeugt werden. Daher der unbedingte Wille zur Eskalation, und zur Denunziation von Teilnehmern der Debatte. Ausserhalb der Filterblase, in der solche Leute mit ihren Gigaherz & Co. leben, nimmt das jedoch kaum jemand wahr, und wenn doch, dann höchstens stirnrunzelnd.

--
"Ich habe eiserne Prinzipien. Wenn sie Ihnen nicht gefallen, habe ich auch noch andere." (Groucho Marx)

Tags:
Denunzieren, Windmühlen, Aggression, Brandstifter, Mahner, Gossensprache


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum