Neues von "Hesse" (XVIII): "Betroffener" (erfundener) (Allgemein)

Lilith, Donnerstag, 24.01.2013, 08:34 (vor 2483 Tagen) @ H. Lamarr

Kaum sind die ersten LTE-Sender angeschaltet, hat sich bereits ein fatal davon Betroffener gemeldet - und sich hilfesuchend an den dümmsten unter unseren Mobilfunkgegnern gewendet, unseren "Hesse" vom hese-Forum.

Der DF-Sonderbotschafter erweist sich bei dieser Gelegenheit als Mobilfunkgegner der ausnahmsweise rücksichtsvollen Sorte. Er verleiht seinem "Betroffenen" im hese-Forum das schützende Pseudonym "Mr. X":

"Mich erreichte dieser Tage ein Bericht eines Herren, den ich anonymisiere, um seinem Wunsch nach Datenschutz gerecht zu werden. Ich nenne ihn einfach Mr.X."

Der "Erfahrungsbericht" des "Mr.X" ist aber entweder ein Plagiat, oder was wahrscheinlicher ist, ein Plagiat des "Hesse" selbst.

Das zeigt sich an der enthaltenen 1:1-"Hesse"-kompatiblen, ressentimentgeladenen Wortwahl und Weltanschauung. Sowie am "Hesse"-deckungsgleichen technischen (Un-)Kenntnisstand und an der Form der Verbreitung. "Hesse" schickte vermutlich das Werk zeitgleich auch an Kontaktadressen, bei denen er sich sicher sein kann, dass die jeden Unsinn willig veröffentlichen und "diskutieren". Es sind dies esoterisch-verquaste Blogs (man beachte die deckungsgleichen Zeitpunkte der dortigen Veröffentlichungen, obwohl auf solchen Portalen auch schon mal das Datum nachträglich nachbearbeitet werden kann - unter Esoterikern ist bekanntlich nichts richtig sicher...)
.

Bekanntlich muss "Hesse" seine Aggressionen bei hese -vermutlich wegen nachvollziehbarer Abmahnbefürchtungen- seit einiger Zeit zügeln. Mit der Einführung seines "Mr.X" auf dem hese-Portal schafft er es nun aber doch wieder, den aus seinen "Mahner"-Beiträgen bei gigaherz bekannten, aggressiven Stil wieder ins hese-Forum hineinzuschmuggeln. Schlau.

Erstaunlich dass man sich dort "Hesse"s Zumutungen nun doch wieder bieten lässt. Erstaunlich umso mehr, als doch Trolle wie "Hesse" der sichere klinische Tod jedes Forums sind. Nach fast 20 Jahren Internet- und Forengeschichte weiss darum doch inzwischen jedermann. Beiträge im hese-Forum erreichen wegen ihrer geringen Qualität schon seit langer Zeit kaum noch Klicks. Was sicher auch damit zu tun hat, dass "Hesse" dort den gefühlten Alleinveranstalter gibt.

Das ist beim IZgMF zum Glück anders. Beiträge wie etwa dieser jüngst eingebrachte zum Beispiel gehen beim IZgMF in nur wenigen Tagen durch die Decke. Wegen der gebotenen Authentizität. Die Qualität macht eben den Unterschied.

--
Meine Beiträge sind als Meinungsäußerungen aufzufassen. Die Meinungsäußerungsfreiheit ist ein in allen zivilisierten Ländern gesetzlich geschütztes Grundrecht.

"Wer die Dummbatzen gegen sich hat, verdient Vertrauen." (frei nach J.-P. Sartre)

Tags:
Datenschutz, Klickzahlen, Plagiat


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum