Neues von "Hesse" (VII) (Allgemein)

H. Lamarr @, München, Sonntag, 14.10.2012, 22:09 (vor 2504 Tagen) @ H. Lamarr

"Hesse" frohlockt im hese-Forum: Experten warnen: Mobilfunk ist gefährlich!

Was er vergessen hat zu erwähnen: Die Sendung von Report Mainz, die ihn so begeistert, sie ist vom 29. Oktober 2007 und damit 4 Jahre + 11 Monate + 2 Wochen + 1 Tag alt, oder kurz: verdammt alt.

Inzwischen warnen keine Experten mehr pauschal, Mobilfunk sei gefährlich. Ewiggestrige wie "Hesse" wirken mit ihren alten Kampfparolen von damals, als die Mobilfunkgegnerei noch nicht ganz so perspektivlos war wie heute, wie Anachronismen. Knapp ein Jahr nach der Report-Sendung wurde das Deutsche Mobilfunk Forschungsprogramm beendet, das mit mehr als 50 Forschungsprojekten weltweit größte seiner Art. Statt Warnung gab es zum Bedauern von "Hesse" auf breiter Front Entwarnung und nur den Hinweis auf ein paar Restrisiken, die es noch zu erforschen gilt, um ganz sicher zu gehen.

Was "Hesse" macht, nämlich altes Material als neu aufzutischen, ist Ausdruck der Perspektivlosigkeit, in die sich die Szene mit ihren nicht enden wollenden Fehlalarmmeldungen systematisch selbst hinein manövriert hat.

--
Nicht die Masten sind das Problem, sondern die Handys!

Tags:
Gerücht, Manipulation, Perspektivlosigkeit, Parolen, Ewiggestriger


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum