Neues von "Hesse" (V): der Seher (Allgemein)

H. Lamarr @, München, Freitag, 24.08.2012, 00:11 (vor 2637 Tagen) @ H. Lamarr

In seinem Heimatforum kommentiert "Hesse" die Niederlage der Offenburger Lehrerin Karin Jacobsen vor Gericht.

Zuerst hebt er dazu folgenden Kommentar eines Vorredners fett hervor ...

Wer in so einem Fall was anderes erwartet hat, der ist ein Traumtänzer.

... und dann lässt er die Welt an seiner von seherischen Fähigkeiten befruchteten Meinung teilhaben, indem er schreibt:

Genau so ist es!

Die so genannte Feststellungsklage stand von Anfang an auf wackligen Beinen…

…den Klagegang mit Kosten hätten sich RA und Klägerin ersparen können.

Nun ist es aber so, "Hesses" seherische Fähigkeiten erschließen ihm leider nicht den Blick in die Zukunft, sondern sie sind rückwärts gewandt. Und das ist kalter Kaffee. Denn nach Beschlussverkündig des Gerichts unaufgefordert mit Ratschlägen aufzuwarten, das ist keine Gabe, sondern banale Besserwisserei.

Dabei hätte "Hesse" durchaus Zeugnis einer unverhofften Gabe ablegen können. Und zwar 52 Tage zuvor, am Montag, 02. Juli 2012, 20:48 Uhr. Da hat unser Mann nämlich zum Fall Jacobsen schon einmal gepostet - noch voller Hoffnung. Denn damals stand der Gerichtsbeschluss, die Klage der Lehrerin abzuweisen, noch in den Sternen. Und so stellte "Hesse" augenscheinlich von keinerlei Zweifeln geplagt seine Copy-Paste-Meldung ein - erwartungsfroh, sonst hätte er sie nicht gebracht.

Was soll man mit so einem Personal nur anfangen :no:.

Da es "Hesse" verboten wurde, im hese-Forum gegen das IZgMF zu pöbeln, wird sein "Racheposting" wahrscheinlich wie üblich in ein paar Tagen bei Gigaherz platzen - unter irgendeinem seiner dortigen Pseudonyme ("Mahner", "Gast" ...).

--
Nicht die Masten sind das Problem, sondern die Handys!

Tags:
Copy-Paste, Sozialverhalten, Mahner, Hesse


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum