Neues von "Hesse" (XXXV): Böser Bube (Allgemein)

H. Lamarr @, München, Mittwoch, 05.11.2014, 12:55 (vor 1833 Tagen) @ H. Lamarr

Am 20. Oktober erfreute die Schwedin Mona Nilsson die Szene mit der englischen Meldung: Sharp increase in patients treated for brain tumors with unclear diagnosis in Sweden. Der schweizerische Baubiologe Schlegel war davon so begeistert, dass er den Text ins deutsche transpirierte: Starke Zunahme von Hirntumorpatienten mit unklarer Diagnose in Schweden. Frau Buchs griff sofort zu und verbreitete die Meldung unter der der Titelzeile Starke Zunahme von Hirntumorpatienten in Schweden. "Spatenpauli" bastelte daraus die Meldung Hirntumoren: angeblich starke Zunahme in Schweden.

Und dann kam "Hesse".

Der letzte Mobilfunkgegner Hessens ist berüchtigt für seine Copy-Paste-Fertigkeiten, diesmal zeigte er sein Können jedoch in einer anderen Disziplin. "Hesse" verbreitete die schöne Alarmmeldung als einziger unter der Titelzeile:

Starke Zunahme von Hirntumorpatienten mit unklarer Diagnose

Der böse Bube kann also mehr als nur Copy-Paste. Er kann einen wichtigen Bezug aus einer Titelzeile weglassen und so den Eindruck erwecken, ein starker Anstieg von Hirntumoren sei hierzulande beobachtet worden, nicht im fernen Schweden. Typisch für einen eingefleischten Hetzer wie "Hesse".

Der x-te Beleg für die These: Das größte Problem der Anti-Mobilfunk-Szene ist ihr Personal. Aus meiner Sicht ist die These inzwischen hieb und stichfest belegt und damit zum Fakt aufgestiegen.

Hintergrund
Hirntumoren: angeblich starke Zunahme in Schweden

--
Nicht die Masten sind das Problem, sondern die Handys!


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum