Auch Dießen am Ammersee ist (nicht) überall (Allgemein)

H. Lamarr @, München, Sonntag, 21.04.2019, 00:08 (vor 180 Tagen) @ H. Lamarr

Obwohl der harte Kern der Kritiker in Oberammergau nur eine Handvoll Menschen sind, wurde mit der weiteren Ausbreitung der Edge-Technik in ganz Deutschland die Behauptung aufgestellt, in ganz Deutschland würden nun Betroffene unter Edge leiden. Plakativ verpackt wurde dies mit der Parole: "Oberammergau ist überall".

[image]Die dumme Parole "Oberammergau ist überall" des Jahres 2009 kostete schon ein Menschenleben. Jetzt, elf Jahre später, drischt eine Handvoll selbsterklärter "Elektrosensibler" aus Hessen mit "Diessen ist überall" den nicht klüger gewordenen Spruch aufs Neue. Dießen am Ammersee liegt nur eine knappe Autostunde von Oberammergau entfernt. Die Gemeinden an den Ufern der großen Seen im Einzugsgebiet von München, dazu zählt auch Dießen, sind seit jeher ein gern genutztes Reservoir organisierter Mobilfunkgegner, um bornierte bayerische Dickschädel für ihre Ziele auszuheben. Dass aus diesem labilen Infektionsgebiet eine dieser einfältigen Anti-Funkwasserzähler-Aktionen hervorgeht (initiiert von Erlangen aus!), ist daher kein Zufall, sondern aus meiner Sicht Plan. Wahrscheinlich mit der verstohlenen Hoffnung auf eine Ansteckung anderer Gemeinden der Region. Da es aber der Funkwasserzähler-Hysterie im Vergleich zur grassierenden 5G-Hysterie noch viel mehr an inhaltlicher Substanz fehlt, wird auch dieser Spuk genauso im Sande verlaufen, wie vor elf Jahren die Anti-Edge-Kampfparole "Oberammergau ist überall" nach einem netten Strohfeuer zu einem Häufchen Asche zerfallen ist.

Wer sich wundert, wieso die Anti-Mobilfunk-Szene immer wieder trotz aller Niederlagen solche offenkundig zum Scheitern verurteilte dumme Aktionen startet, dem sei gesagt: Die Zielerreichung ist Nebensache. Der Weg ist das Ziel. Es kommt allein auf möglichst viel und lautes Getöse um angebliche Gefahren der Funktechnik an. Deshalb werben "Elektrosensible" aus Hessen für die populistische Petition einer Frau aus Erlangen zugunsten der Funkphobiker eines bayerischen Dorfes. Setzt sich die Desinformation im kollektiven Gedächtnis der Bevölkerung fest, lässt sich die latente Angst vor Elektrosmog von Geschäftemachern z.B. leicht in bare Münze verwandeln oder in politischen Zorn auf "die da oben". Beides hat mit dem vorgegebenen Ziel nichts zu tun.

--
Nicht die Masten sind das Problem, sondern die Handys!

Tags:
Petition, Strohfeuer, Dießen, Funkwasserzähler


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum