unsäglich und unredlich (Forschung)

Thomas, Mittwoch, 28.05.2008, 23:55 (vor 5357 Tagen) @ Robert

überlassen Sie die Bewertung der Meylschen Thesen denen, die etwas davon verstehen.


Hallo Robert,

und genauso soll ich wohl auch die Bewertung einer EMF-Problematik "denen" überlassen, die etwas davon verstehen, vieles aber gar nicht sehen (wollen)?

Bei allem Respekt Robert, wo leben Sie denn?

Konsequent zu Ende gedacht käme das ja einer Entmachtung und Entmündigung von fast Allen durch Wenige gleich, weit, weit entfernt von einem Gemeinwesen mit selbstbestimmten, mündigen und verantortungsbewustenm Bürgern.

Sie deuteten mal an, das Ihre Frau Biologie studiert hätte und selbst sie (Ihre Frau) die Arbeiten von Dr. Warnke nicht recht verstehen könne, wo mit ja wohl auch gemeint war, - dann könne ich die Arbeiten erst recht nicht verstehen. (Ich hab das damals einfach mal höflich übersehen)

Und genau das ist ein Beispiel für unredliche Diskussionskultur und nur dieses wahr/ist gemeint gewesen zum "unsäglichen Fall ... "

Übrigens, hier in diesem Forum gibt es sehr interessante weitere (fast viele) Beispiele, in der diese Unredlichkeit erkennbar ist, man sie teiweise fast schon bis zur Kunst erhoben hat!!

Und nun iss gut, - bin dann mal wirklich weg.

Gruß Thomas


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum