Bitte bei den Tatsachen bleiben (Forschung)

H. Lamarr @, München, Montag, 26.05.2008, 00:48 (vor 5360 Tagen) @ KlaKla

(Hinweis Moderator: Die Klinische Abteilung für Arbeitsmedizin, innerhalb der die gefälschte Studie entstanden war, ist bereits Anfang 2007 geschlossen worden.)

Immer schön langsam Mod.: Was genau gefälscht wurde steht noch nicht fest, die Studie ist es ganz sicher nicht (wie solle man vollständige Studien fälschen?). Nach gegenwärtigem Stand der Dinge gibt es Ungereimtheiten bei den angewandten Statistik-Methoden und offensichtlich hat eine Assistentin Laborproben nicht ordnungsgemäß unter dem Mikroskop analysiert, sondern die Auszählung von DNS-Bruchstücken zugunsten ihres Bauchgefühls gegen Schätzwerte ersetzt.

--
Jedes komplexe Problem hat eine Lösung, die einfach, naheliegend, plausibel – und falsch ist.
– Frei nach Henry Louis Mencken (1880–1956) –


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum