Thank you for Calling: Hintergründe zu George L. Carlo (Allgemein)

H. Lamarr @, München, Sonntag, 07.02.2016, 22:46 (vor 1254 Tagen) @ H. Lamarr

Da Scheidsteger enge Beziehungen zu dem dubiosen US-Lobbyisten George L. Carlo unterhält, stehen hinter der Produktion des Films aus meiner Sicht kommerzielle Interessen: Es geht darum, das Geschäft mit Hirntumorprozessen infolge langjähriger Handynutzung langsam aufzugleisen.

George L. Carlo ist das Stehaufmännchen unter den Mobilfunkgegnern: Keiner ist so oft wie er unter gegangen, nur um dann doch wieder mit einem neuen spektakulären Projekt aufzutauchen. Das hört sich nach Start-up-Hopping an, tatsächlich aber ist Carlo in den USA ein Lobbyist mit denkbar schlechtem Ruf. Aus dem Bauch des IZgMF-Forum habe ich ein paar Beiträge herausgefischt, die das Wirken des Mannes dokumentieren. Sollten darin enthaltene Links zu Originalquellen inzwischen tot sein, bitte ich dies zu entschuldigen:

Externe Quellen
SourceWatch über George Carlo
Wissenschaftsjournalist Stewart Fist: Dr George Carlo and the WTR (Part I und Part II)
Der Untergang: 6-Teiler über Carlo auf Science Corruption

IZgMF-Forenbeiträge
Microwave News und Kellogg Management School über George Carlo
2002 - Dr. G. Carlo gründet Opferdatenbank MTHRC
Autistische Störungen: auch George Carlo mischt mit
Wer sich alles mit Dr. Carlo eingelassen hat
Im Würgegriff der Industrie: Tabak vs. Mobilfunk
Wunderchip EMX: "Neues" von George C.
George Carlo, Steven Milloy und TASSC
"Sektor3" über George L. Carlo
Dr. George Carlo und seine Tabakvergangenheit
Scheiner-Carlo-Veranstaltung vor 200 Leuten
Kurze Geschichte der Mobiltelefon-Kontroverse in USA, von L. Slesin

--
Nicht die Masten sind das Problem, sondern die Handys!

Tags:
Protagonisten, Lobbyismus, Mogelpackung, Lobbyist, Junk-Science, Calling, Ty4C, Faktencheck, WTH


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum