Thank you for Calling: Protokoll der Anhörung vor Gericht (Allgemein)

KlaKla, Dienstag, 01.03.2016, 16:04 (vor 1383 Tagen) @ Alexander Lerchl
bearbeitet von KlaKla, Dienstag, 01.03.2016, 16:29

Der Film ist, was die Anhörung von Experten der Klagepartei vor Gericht angeht, seltsam unscharf und knausert mit Details.

Doch es gibt ein 76-seitiges Protokoll von dieser Anhörung (PDF, englisch), die im Dezember 2013 und Januar 2014 vor dem "Superior Court for the District of Columbia" stattfand.

Uiiiii, jetzt wird mir so manches klar. Siehe Seite 62. Waren die Aussagen eigentlich unter Eid erfolgt?

Teil der Aussage von Dr. Mosgöller:
The studies were not retracted by the journals in which they were published. Dr. Mosgoeller testified that he believes Dr. Lerchl is funded by the cell phone industry and had ulterior motives for attempting to discredit ATHEM-1’s work. Hr’g Tr.1186:16-1188:22 Dec. 12, 2013. It is noteworthy, however, that IARC commented that the mode of acquisition of data in the Diem and Schwarz studies had been the subject of controversy and criticism in scientific journals and that the studies failed at least one attempt at replication.

Automaten-Übersetzung:
Die Studien wurden nicht von den Zeitschriften zurückgezogen, in dem sie veröffentlicht wurden. Dr. Mosgoeller bezeugt dass er glaubt, dass Dr. Lerchl von der Handy-Industrie finanziert wird und er versuchte, das Projekt ATHEM-1 zu diskreditieren. Hr'g Tr.1186 : 16-1188 : 22 am 12. Dezember 2013 Es ist bemerkenswert, dass IARC kommentierte jedoch, dass die Art der Erfassung von Daten in dem Diem und Schwarz Studien hatten Gegenstand von Kontroversen und Kritik in wissenschaftlichen Zeitschriften gewesen und dass die Studien zumindest einen Versuch der Replikation ist fehlgeschlagen.

Im Mai 2013 wurde hier folgendes von Dr. Lerchl berichtet:

Fast auf den Tag genau vor 5 Jahren waren die REFLEX-Ermittlungen in Wien zu einem Ergebnis gekommen (Einzelheiten siehe z.B. hier), und die folgenden Studien sollten zurückgezogen werden:

1. Diem, Schwarz, Adlkofer, Jahn, Rüdiger (2005) Mutation Research

2. Schwarz, Kratochvil [vorher Diem], Pilger, Kuster, Adlkofer, Rüdiger (2008) International Archives of Occupational and Environmental Health

Sie wurden auch im Namen des Rektors und mit den Unterschriften fast aller Beteiligten mit Schreiben an die Herausgeber zurückgezogen, auch Adlkofer stimmte der Retraktion der Studie aus 2008 zu. Die folgenden Zustimmungen fehlten: 2005: Jahn (verstorben), Adlkofer 2008: Kuster

Und im August 2014, Adlkofer: UMTS-Studie wegen fehlender Verblindung zurückziehen


Verwandte Threads
REFLEX: Die blockierte erste Replikation (2004)
Replikationen gescheitert: Reflex-Studie vor dem Aus?
Reflex-Replikation trotz bester Voraussetzungen gescheitert
Reflex-Replikation: Franz Adlkofer vs. Paul Layer

--
Meine Meinungsäußerung

Tags:
AUVA, ATHEM-Projekt, Vernebelung, Mosgöller, Diskreditierung, Scheidsteger, Eristische Dialektik


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum