Thank you for Calling: Bürgerinitiative verteilt DVD (Allgemein)

H. Lamarr @, München, Mittwoch, 15.11.2017, 10:19 (vor 760 Tagen) @ H. Lamarr

Wer nichts weiß, muss alles glauben. Bürgerinitiativen sind deshalb ein ideales Werkzeug, um Desinformation in der Bevölkerung zu verbreiten. So geschehen in Gaildorf, Baden-Württemberg, wie folgender Auszug aus Südwest Presse zeigt:

Bernhard Geißler, Vorsitzender der „Bürgerinitiative Risiko-Mobilfunk-Gaildorf“ (BI), und Magdalene Schick, haben Bürgermeister Frank Zimmermann eine DVD des Films „Thank You For Calling“ von Klaus Scheidsteger überreicht. „Dieser Report zeigt schlüssig auf, dass unter dem Einfluss der Mobilfunkindustrie über die Gesundheitsrisiken digitaler Funktechniken kaum mehr gesprochen wird. In Filminterviews mit Betroffenen erkennen wir, dass auch kritische Forscher unter Druck gesetzt und deren Erkenntnisse in Misskredit gebracht werden,“ teilt die BI mit.

Schulen ohne WLAN

Die Mitgliederversammlung hat eine Informations-Aktion beschlossen. „Über die Hälfte der Gemeinderäte und Ärzte haben schon die DVD,“ sagt Geißler. Die BI möchte damit für die gesundheitlichen Risiken von digitalem WLAN sensibilisieren, denn mit der Umsetzung der „Bildungsoffensive für die digitale Wissensgesellschaft“ wären Schulen flächendeckend mit WLAN ausgerüstet. „Die Gesundheit unserer Kinder ist ebenfalls ein Teil unserer Zukunft,“ argumentiert die BI.

--
Nicht die Masten sind das Problem, sondern die Handys!

Tags:
BI, Gaildorf, Netzwerk, Stadtrat, Multiplikator, Filmkritik, Ty4C


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum