Hirntumor, erfundener (Allgemein)

H. Lamarr @, München, Mittwoch, 03.02.2016, 14:09 (vor 1411 Tagen) @ H. Lamarr

Eine als „Mandy“ bekannte christliche Bloggerin (gekreuzsiegt.de) aus Berlin hat eingeräumt, ihre Anhänger jahrelang hinters Licht geführt zu haben. Einen angeblichen Hirntumor habe sie erfunden. „Ich habe viele Menschen belogen: Es gab niemals einen Hirntumor in meinem Schädel“, schreibt sie und bittet die Freunde ihrer Internetseite um Entschuldigung. Sie leide seit sieben Jahren unter starken Kopfschmerzen. Besuche bei Ärzten hätten aber keinen Befund ergeben. Um sich die Schmerzen erklären zu können, habe sie sich den „Tumor“ daraufhin ausgedacht, räumt sie ein. Die Anteilnahme im Internet habe ihr zunächst gut getan. Als „Mandy, die große Kämpferin“, sei sie von vielen Bloglesern bewundert worden. Heute schäme sie sich dafür, dass Christen für sie gebetet hätten: „Ich fühle mich sehr schuldig.“

Quelle: Atheist Media Blog

--
Nicht die Masten sind das Problem, sondern die Handys!


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum