Die peinlichen Anhänger von »Thank you for Calling« (Allgemein)

H. Lamarr @, München, Donnerstag, 25.02.2016, 13:00 (vor 1274 Tagen) @ KlaKla

Durchtrainierte Geschäftemacher, Schwätzer und Esoteriktanten springen auf den Filmzug von "Thank you for Calling" auf. Ungewöhnlich ist das nicht, es zeigt nur wieder einmal, dass Mobilfunkgegner und den genannten Personenkreis zuweilen kein Blatt Papier trennt. Die Szene ist von verdeckten kommerziellen Interessen verseucht wie die Reaktorruine in Tschernobyl mit radioaktiver Strahlung. Hier ein paar Kostproben, zum Besten gegeben von unerwünschten Profiteuren des Films »Thank you for Calling«:

Petra Hromatka vor 3 Wochen
www.my-memonizer.eu
ich verwende seit 13 Jahren Memon in allen Lebensbereichen. Einfach wunderbar

Therese Weber vor 1 Monat
"Stress durch Elektrosmog?" Strahlung ja - aber BITTE vitalisiert!
- Hier voller Zugang auf alle infos unter http://www.lifestyle.i-like.net
Jetzt Handystrahlung in Bio-Resonanz-Strahlung umwandeln!
Mittlerweile sind sich selbst industrienahe Fachleute einig, dass E-Smog nicht unbedingt gesundheitsförderlich ist.

ohmygod am 22. Februar 2016
In Salzburg gibt es schon seit einigen Jahren das "Institut für Bioelektrizität und medizinische Raumkohärenzforschung" (siehe www.i-bmr.at). Dort wird unter anderem die schädliche Auswirkung von Magnetfeldern auf den menschlichen Organismus untersucht. Leute, die dort arbeiten, haben mir folgendes gesagt: Das Tragen von Mobiltelefonen in der Hosentasche kann bei Männern zu Impotenz und zu irreparablen Schädigungen des Erbgutes (!) führen. - Seither versuche ich, mein Handy immer möglichst weit weg von meinem Körper aufzubewahren...

chaijm vor 13 Stunden
In Deutschland erkrankt mittlerweile jeder zweite Mensch an Krebs. Der Zusammenhang zwischen technischer Strahlung (zB G3-Strahlung bei Smartphones) und der Einfluss auf das zelluläre Verhalten ist nicht mehr zu leugnen. Krebs ist eine systemische Erkrankung. Das Zunehmen von fremden technischen Strahlungsquellen und die Beeinflussung unseres Immunsystems gilt es unbedingt ernst zu nehmen.

Auf Facebook wirbt "Thank you for Calling" vor 6 Stunden für eine Gratis-App aus Finnland.
Für Benutzer mit Android-Handys: Hier gehts zur Quanta-App, mit der ihr in Echtzeit die Strahlungswerte eures Telefons messen könnt. Was glaubt ihr, wann wird der Wert ansteigen?

--
Nicht die Masten sind das Problem, sondern die Handys!

Tags:
Memon, Trittbrett, App, Impotenz, Hosentasche


gesamter Thread:

 RSS-Feed dieser Diskussion

powered by my little forum